Fahrradtourismus: Chancen für Übernachtungsbetriebe


Bereits seit Jahren verzeichnet der Fahrradtourismus bemerkenswerte Umsätze und Zuwachsraten:

  • 22 Millionen Übernachtungen von Radreisenden in Deutschland (lt. Deutschem Tourismusverband, 2008).
  • Die fahrradtouristische Wertschöpfung beispielsweise in Rheinland-Pfalz hatte 2006 einen Anteil von 10,2 % der gesamttouristischen Wertschöpfung (Quelle: ADFC Radreiseanalyse).
  • Mehr als 45 % der Deutschen verbringen einen Teil ihrer Freizeit mit Radfahren.
  • 38 % der Deutschen wollen zukünftig mehr Fahrrad fahren (lt. Studie "Fahrradland Deutschland - ADFC-Monitor 2009")
  • Beeindruckend ist auch die Quote unter den vom ADFC befragten Radfahrern - 95,5 % planen eine größere Radreise.
  • Über 80 % der Radurlauber bevorzugen individuelles Reisen und organisieren Ihre Hotel-Übernachtungen selbst - wenn möglich in ausgewiesenen fahrradfreundlichen Gastbetrieben.

Wie das Gastgewerbe vom Fahrradtourismus profitieren kann

Auch 2008 setzte sich der Aufwärtstrend im Radtourismus fort. Immer mehr Deutsche verbringen einen Teil Ihres Jahresurlaubs auf dem Rad und im eigenen Land. Für Übernachtungsbetriebe, die sich auf Radurlauber ausgerichtet haben, hat sich das als Erfolgskonzept erwiesen, wie eine aktuelle Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) zeigt:
>>  "Der Radtourismus hat sich für die Mehrzahl der fahrradfreundlichen Gastbetriebe zum Kerngeschäft entwickelt: In Hessen sind beispielsweise für 67,8 Prozent der vom ADFC befragten Häuser Radurlauber die wichtigste oder eine sehr wichtige Zielgruppe. 56,3 Prozent der Betriebe verzeichnen steigende Übernachtungszahlen, seitdem sie sich konsequent in Richtung Fahrradtourismus orientiert haben. Bei den Werbemaßnahmen lässt sich ein starker Trend zum Internet erkennen."
>>  Da der Großteil der Radurlauber der Generation 45 Plus angehört und beruflich überwiegend gut situiert ist, zeichnet sich diese Zielgruppe durch ein überdurchschnittliches Einkommen aus. Steigende Kraftstoffpreise und wachsendes Umweltbewusstsein haben zur Folge, dass das Mobilitäts- und Reiseverhalten dem Radtourismus weiteren Zuwachs verschaffen wird.
>> Der Fahrradtourismus in Deutschland generiert als eines der wichtigsten touristischen Nachfragesegmente Gewinne in Milliardenhöhe: Die DTV-Studie ermittelte Bruttoumsätze von jährlich mindestens 9,16 Milliarden durch Ausgaben deutscher Fahrradtouristen. Mit der aktuellen Grundlagenuntersuchung „Fahrradtourismus in Deutschland“ liefert der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) erstmals eine umfassende Untersuchung dieses gefragten Segmentes (Nähere Informationen vom www.deutschertourismusverband.de)

Diese Analysen belegen eindrucksvoll die Chance, die der Radtourismus dem Gastgewerbe bietet. Voraussetzung ist allerdings, dass sich die Betriebe auf die Belange der Radfahrer ausrichten. Tipps für Übernachtungsbetriebe, wie mit einfachen Mitteln die Gunst der Radurlauber gewonnen werden kann, finden Sie hier>>


Mehr Übernachtungen durch zahlungskräftige Mountainbiker
Laut "Bike Arena Sauerland" bieten fast alle deutschen Mittelgebirgsregionen Angebote fürs Mountainbiking. Sportliche Events finden meist ein großes Teilnehmerinteresse. Eine Zunahme in touristischen Regionen ist vor allem durch ältere Teilnehmer zu verzeichnen. Die Salzburger Nachrichten berichteten in der Ausgabe vom 17.10.2007: "Im Salzburger Land sind dem Mountainbike-Tourismus 350.000 Übernachtungen zuzurechnen. Mit 100 Euro pro Tag geben die Mountainbiker deutlich mehr aus als andere Touristengruppen."

Radfahren wird in Deutschland und Österreich immer beliebter
Zwei Drittel der deutschen Bevölkerung treiben wenigstens einmal in der Woche Sport, ein Drittel davon benutzt dazu am liebsten das Rad. Damit ist Radfahren die mit Abstand beliebteste Freizeitaktivität und liegt deutlich vor Joggen und Schwimmen. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage von TNS healthcare im Auftrag des Bundesverbandes der Betriebskrankenkassen.
Laut einer Umfrage des VCÖ (Verkehrsclub Österreich) wurde in der Alpenrepublik im Jahre 2008 ein Zuwachs des Radfahrens von 10 % ermittelt. Laut Umfrage waren es 2008 1,14 Milliarden Kilometer. Als Hauptgrund für die Mehrbenutzung des Rades haben 45 % der Befragten die hohen Kraftstoffpreise angegeben.


Trend: Urlaub im eigenen Land
Der Deutsche Tourismusverband sieht eine stabile Entwicklung für 2009 Der Deutsche liebt Ferien in der Nähe. Im Rahmen einer Pressekonferenz der Messe REISEN HAMBURG 2009 unterstrich Reinhard Meyer, Präsident des Deutschen Tourismusverbandes e.V. (DTV), die bemerkenswerte wirtschaftliche Stellung der Destination Deutschland. Kein anderes Land habe im Jahr 2008 so oft im Urlaubskalender des Reiseweltmeisters gestanden wie die eigene Heimat. Obwohl die Finanzkrise auch die Tourismusbranche trifft, erwartet der DTV aufgrund der Urlaubsvorlieben der Deutschen für das Jahr 2009 eine weitgehend stabile Entwicklung des Deutschlandtourismus. „Trotz vieler Unsicherheitsfaktoren wie den Auswirkungen der Krise an den weltweiten Finanzmärkten auf den Arbeitsmarkt und der Energiepreisentwicklung gehen wir davon aus, das hohe Niveau auch im Jahr 2009 halten zu können“, sagte Meyer weiter.

Laut ETI-Sommerbefragung 2008 entschieden sich mehr Deutsche als je zuvor dafür, den Urlaub im eigenen Land zu verbringen. 2007 waren es noch 32,2 Prozent der Befragten. In diesem Jahr favorisierten 37,2 Prozent ein Reiseziel im Inland.  Auf Platz zwei landete Italien mit 7,9 Prozent der deutschen Urlaubsreisenden. Im Inlandsvergleich erzielte Bayern 21,7 Prozent und lag damit bei den deutschen Sommerurlaubern an der Spitze. Mecklenburg-Vorpommern, der Spitzenreiter der vergangen drei Jahre, fiel mit 19,5 Prozent auf Platz zwei zurück. Schleswig-Holstein kam mit 16,4 Prozent auf Platz drei, Niedersachsen mit 12,7 Prozent der auf Platz vier und Baden-Württemberg legte – ähnlich wie Bayern – um rund fünf Prozentpunkte zu (10,9 Prozent) und landete auf Platz fünf.

Unser Partnerkonzept für Übernachtungsbetriebe

 

 

 

Spezielle Rubriken: Radwege in Deutschland  - Radwanderwege in Österreich - Europäische Fahrradwege - Biketouren/Bikerouten - Rennradfahren/-Routenvorschläge etc. - Radeln auf Traumrouten in Übersee - Radhotels/Bikehotels - Biken (Pauschalangebote weltweit) - Radurlaub Deutschland