Diebstahlschutz Sicherheit Prävention


Fahrrad-Diebstahlschutz

Wenn Ihr Fahrrad gestohlen wurde ist es zu spät. Mit den folgenden Maßnahmen können Sie eine effektive Prävention betreiben:

"Fahrradjäger" -
Fahrrad online registrieren, mit einem Sicherheitsaufkleber  versehen und bei Diebstahl per Mausklick suchen zu lassen – auf der Straße und im Web! Dieser bisher einzigartige Vorteil der aktiven Fahrradsuche wird kombiniert mit zahlreichen Serviceangeboten wie Informationen zu Diebstahlprävention, Versicherungsempfehlungen, Rückführungsoptionen des wiedergefundenen Fahrrads, einem Fahrradforum, erleichterten Online-Anzeigen und Smartphone-Apps !
Mehr Infos unter www.fahrradjaeger.de

Codierung -
Wer sein Fahrrad codieren lässt, macht Dieben das Leben schwer. Denn ohne Eigentumsnachweis kommen sie mit dem zweirädrigen Diebesgut nicht weit: Die Codierung zeigt sofort, wer der Eigentümer ist. Die Codierung erschwert also mehr als nur den Weiterverkauf.  Mehr unter www.adfc.de/technik/diebstahl/vorbeugen/fahrrad-codierung/fahrrad-codierung
 

Fahrrad-Diebstahl-Versicherung

Ein heikles Thema mit vielen Fragen und Facetten.  Je nach Neuwert des Fahrrades haben wir folgende Empfehlungen:
Wenn der Neuwert des Fahrrades unter 1.000 € beträgt kann das Fahrrad bei den meisten Hausratversicherungen mit eingeschlossen werden. In vielen Fällen gibt es jedoch nur begrenzte Leistungen, z. B. „schwerer Diebstahl“ (aus verschlossenen Räumen). Näheres erfahren Sie bei Ihrem Versicherer. Viele Gesellschaften bieten erweiterten Schutz, der kostet dann Aufpreis, so dass die Prämie ähnlich ist, wie eine spezielle Fahrradversicherung.
Wenn der Neuwert Ihres Fahrrades über 1.000 € beträgt, könnte für Sie eine spezielle Fahrrad-Kasko-Versicherung in Betracht kommen.  Je nach Anbieter gibt es Obergrenzen für den Wiederbeschaffungsanspruch.  Insbesondere oberhalb von 3.500 € kommen nur noch wenige Versicherer in Betracht.
Nachfolgend listen wir eine Auswahl renommierter Fahrrad-Versicherer auf, die auch teure Fahrräder (bis ca. 5.000 €) versichern:
www.ammerlaender-versicherung.de (Fahrrad-Vollkaskoversicherung)
www.arag.de (Neuwert-Versicherungen über 5.000 € nach Absprache möglich)
www.enra.eu/de (Rundumschutz)
www.pundpgmbh.de  (Fahrrad-Vollkaskoversicherung – Bike Assekuranz)
www.wertgarantie.de (Fahrrad-Komplettschutz)
Achtung: Bei sportlichen Bikes (Rennräder, MTB, Triathlon), die bei Wettbewerben eingesetzt werden, besteht bei den meisten Versicherern kein Diebstahlschutz! Ein genauer Blick auf die Vertragsdetails bringt Klarheit.
Weitere Infos zur Fahrradversicherung, auch in Kombination mit Reiseversicherung und Hausratversicherung finden Sie hier>>.

Tipp: Eine verbraucherfreundliche Variante für den Diebstahschutz von Fahrrädern und Elektrorädern bietet das Portal "onlineversicherung". Die Seite bietet u. a. einen Tarifrechner, der denkbar einfach zu handhaben ist. Die Leistungen schließen neben dem Diebstahlschutz auch Vandalismus-Schäden, Akkudiebstahl (bei E-Bikes), Unfallschäden und Reparaturleistungen mit ein. So können Sie mit wenigen Klicks eine Fahrradversicherung online abschließen.
 

Fahrrad-Schadensdatenbank

(bei technischen Unzulänglichkeiten, Materialversagen usw.)
Nicht immer hält das Fahrrad oder ein bestimmtes Bauteil, was es verspricht. Manchmal gehen sogar Sicherheitsbauteile an Neu-Fahrrädern kaputt, weil Sie falsch konstruiert sind.
Wenn Sie davon betroffen sind, haben Sie die Möglichkeit, den Schaden auf der ADFC-Internetseite www.adfc.de/schadensmeldung einzutragen. Die Daten werden anonym ausgewertet und helfen dabei, Schwarze Schafe unter den Herstellern zu entlarven und die Qualität von Fahrrädern zu verbessern.