Fahrradtypen | Fahrrad-Typologie


Trekking-, Fitness-, Mountain-Bike, Scooter oder Citybike?
Welcher Fahrradtyp ist der richtige für Sie?

Leider gibt es keine allgemein gültigen Fahrradtypen-Bezeichnungen mit verbindlichen Definitionen für Fahrräder. Zur Verwirrung trägt nicht nur die Namensflut der Hersteller, sondern auch die teilweise willkürliche Handhabung seitens der Händler bei. Feine Differenzierungen wie beispielsweise zwischen Touring- und Trekkingbike sind für die meisten Kaufinteressenten eher verwirrend, als hilfreich. Chaotisch wird es dann beim Fitness Bike, das willkürlich auch Road Racer, City Racer, Cross Light oder ähnlich genannt wird und mal komfortabel, mal puristisch und mal geländegängig daher kommt. Auch das All Terrain Bike (ATB)  kann je nach Hersteller mit recht unterschiedlichen Eigenschaften daher kommen.  Diese Bezeichnung ist zwar in der Fachliteratur noch häufig zu finden,  bei aktuellen Fahrrädern wird ATB allerdings immer seltener verwendet und ist deshalb auch in der unten aufgeführten Tabelle nicht aufgeführt. Immerhin, es gibt einen klar erkennbaren Trend, moderne Typen-Bezeichnungen an funktionale Aspekte anzulehnen (so beispielsweise beim City oder Trekking Bike).

Viele Bezeichnungen erwecken  den Eindruck,  dass ein bestimmter Fahrradtyp nur für einen bestimmten Einsatzzweck geeignet sei. Das ist aber nur in wenigen Ausnahmen der Fall, wie beispielsweise beim Rennrad, dass wirklich nur sportlicher Betätigung  vorbehalten sein sollte.  Ansonsten sind die meisten Fahrradtypen Multitalente, denn natürlich ist  beispielsweise ein Trekkingrad auch für Einkaufstouren und ein City Bike auch  - zumindest für kleinere - Radtouren geeignet.

Die nachfolgenden Übersichten bringen Ordnung in die Begriffsverwirrung:





(Typen-Bezeichungen wie Sportrad, Tourensportrad, Leichtsportrad, Rennsportrad, Nirostarad  und Leichtlaufrad werden heute so gut wie nicht mehr benutzt und sind deshalb in dieser Übersicht nicht aufgeführt)

Jeder Fahrradtyp hat bestimmte charakteristische Merkmale. Die wichtigsten Unterschiede haben wir in übersichtlichen Tabellen für Sie zusammengestellt. Klicken Sie einfach auf die gewünschte Rubrik:

 (Klicken Sie zum Weiterlesen einfach auf die gewünschte Rubrik)

 

Elektro-Fahrräder

Eine eigenständige Fahrradbauart sind Elektro-Fahrräder. Die Entwicklungen in diesem Bereich haben dazu geführt, dass fast jeder Fahrradtyp auch als Elektro-Fahrrad angeboten wird. Besonders groß ist die Nachfrage bei Komfortfahrrädern und City Bikes. Aber auch Trekkingräder, Mountainbikes und sogar Klappfahrräder werden mit Elektro-Antrieben angeboten. Grundsätzlich gibt es bei Elektro-Fahrrädern die Unterscheidung zwischen den sogenannten Pedelecs und Elektro-Mofas. Detaillierte Informationen finden Sie unter Elektro-Fahrräder >>
 

Kaufempfehlung für Fahrräder

Wir stellen Fahrräder vor, die mit Innovationen oder besonderen Konzepten überzeugen:
  Elektrofahrrad/Pedelec
  Fitnessbike/Crossbike
  Trekkingbike
  Reiserad/Randonneur
  Scooterbike/Halbliegerad
 

Empfehlungen Fahrrad-Bücher

   Kleine Fahrradtechnik - informativ, kompakt und leicht verständlich werden die wichtigsten Themenbereiche der Fahrrad-Technik dargestellt.

   Die neue Fahrradtechnik - Standardwerk der Fahrrad-Technik, gleichermaßen für ambitionierte Techniker und technisch interesssierte Fahrradliebhaber geeignet.

  Übersicht alle Fahrradbücher

 

 

Beliebte Fahrradtypen: Rennräder, Trekking-Bikes, Fitnessbikes, Pedelecs, Kinder-Fahrrad, Fahrradkauf (Ratgeber für das individuell richtige Fahrrad).

Spezielle Radreise-Rubriken: MTB-Reisen für Freizeitbiker und abmitionierte Sportler - Rennradtouren - als organisierte Reisen - Radwandern Deutschland  - Radfernwege - Radrouten - Radreisen Polen - Radfahren Deutschland - Radsportreisen - Radwanderkarten das komplette Programm der BVA - Fahrradbücher für Radtouren und Fahrradtechnik - Die praktischen Spiralo- RadwanderführerFahrradhotels - in Deutschland und Österreich - Radtourenkarten -
Flussradwege in Deutschland: Donauradweg (vom Schwarzwald bis Passau)– Elberadweg – von der tschechischen Grenze bis zur Nordsee. Rheinradweg – vom Rheinfall in Schaffhausen bis zur niederländischen Grenze. Der Maintalradweg –  mäandernde Ost-West-Verbindung in der Mitte Deutschlands. Weserradweg und Altmühltalradweg "die" Kassiker unter den Fluss-Radrouten. Der Bodensee-Radweg – drei Länder ein See. Der Ostseeküstenradweg verläuft haüfig in Küstennähe und bezieht viele attraktive Bade-Orte ein. Der Lahntalradweg ist klein aber fein. Fuldaradweg sehenswerte Tour durchs hessische Mittelgebirge. Die Rennsteig-Radroute führt durch den Thüringer Wald. Für Weinkenner und Feinschmecker ist der Moselradweg ein kleines Paradies. Flussradwege in Österreich: Tauernradweg entlang von Saalach, Salzach und Inn. Drauradweg - 366 km durch Tirol und Kärnten. Murradweg -  Alpentalroute bis in die Steiermark. Inntalradweg - 530 km von Maloja (Schweiz) bis Passau (Deutschland).