>> Suche verfeinern

Wenn Sie eine Auswahl nach bestimmten Kriterien wünschen (z. B. nach Ländern oder Regionen, nach Saison, Preis, Dauer oder Eltern-Kind-Eignung ) - dann klicken Sie auf den Button "Differenzierte Suche"!

   

Kombinierte Radreisen - Radfahren, Wandern, Schiff- und Kanutouren

Unter dem Begriff „Kombinierte Radreisen“ oder auch „Aktivitäten-Mix“ versteht man Angebote mit mehreren unterschiedlichen Aktivitäten innerhalb eines Aktivurlaubs. Eine relativ häufige Kombination ist Radfahren und Wandern, dass sowohl bei Städtetouren als auch im Gebirge und Naturschutzparks eine sehr attraktive Mischung darstellt. In Regionen mit geeigneten Seen bzw. Flüssen (Masuren, Mecklenburgische Seenplatte, skandinavische Seen usw.) findet die Verbindung von Radfahren und Kanutouren großen Zuspruch. Rad & Schiff ist ebenfalls eine sehr attraktive Kombination. Inselhüpfen ist vor allem vor der kroatischen Küste und in der Inselwelt Griechenlands ein echtes Reisehighlight. Das Schiff wird zur Unterkunft und bringt die Reisenden von einer Insel zur nächsten. Auf den holländischen Kanälen bieten die Rad- und Schifftouren auch Familien ideale Voraussetzungen für einen gleichermaßen erlebnisreichen und erholsamen Urlaub.

 

Radfahren liegt im Trend

Bei einer Marktuntersuchung wurde festgestellt, dass rund 27 % der Erwachsenen regelmäßig und etwa 44 % gelegentlich Fahrrad fahren. Dies bezieht sich sowohl für die Nutzung zum Arbeitsweg, für Einkaufsfahrten, als auch für Touren und Reisen. Beeindruckend ist auch die Quote unter den vom ADFC befragten Radfahrern: 95,5 % planen regelmäßig größere Radreisen. 2008 waren es 78 %, die ihren Radurlaub in Deutschland verbrachten. Dieser Trend setzt sich weiter fort. Besonders beliebte  einheimische Radfahrregionen sind Bayern (einschließlich Franken),  Mecklenburg Vorpommern und Baden Württemberg. Außerhalb Deutschlands radeln Deutsche besonders gern in Österreich, Niederlande, Schweiz, Italien (insbesondere in Südtirol) und Polen.

Radfahren in Deutschland

Deutschland ist ein Fahrradland, insbesondere in den ländlichen Regionen. Zwar gibt es auch einige Städte die den Fahrradverkehr  beispielhaft integrieren – allen voran Münster, Oldenburg und Bremen sowie mit Einschränkungen auch Hamburg, Berlin und einige andere Großstädte – aber insgesamt wird für das Radfahren in Städten noch immer viel zu wenig getan. Über Land gibt es ein weit verzweigtes  Netz an Radwegen und Radfernwegen, das sowohl für Alltagsradler als auch für Ausflugstouren und Radreisen gute Voraussetzungen bietet.

Für den Radtourismus (Radwandern) sind vor allem die gut ausgebauten Flussradwege ein ideales Refugium. Hier eine Auswahl beliebter Flussradwege: Donauradweg – er führt von der Quelle im Schwarzwald in Ostwest-Richtung bis Passau und weiter Richtung Schwarzes Meer. Donau-Radweg „Obere Donau“ – ein besonders attraktiver Teilabschnitt des Donauradweg. Elberadweg – von der Mündung in die Nordsee bis zur Quelle in die Tschechische Republik. Rheinradweg – einer der vielseitigsten Flussradwege, der attraktive Landschaften und Großstädte vereint und eine wichtige Nord-Süd-Radroute darstellt. Der Mainradweg – ist eine sehr attraktivste Ost-West-Radroute und hat Genießern viel zu bieten. Weserradweg und Altmühltalradweg gehören zu den Radwanderklassikern schlechthin. Der Bodenseeradweg – führt einmal rund um den See und verbindet dabei Deutschland mit Österreich und der Schweiz. Der Ostseeküstenradweg macht seinem Namen alle Ehre, indem er meist in Küstennähe verläuft und viele attraktive Orte einbezieht. Klein (relativ kurz) aber fein ist der Lahntalradweg. Er verbindet Nordrheinwestfalen (Quelle im Siegerland) mit Hessen und Rheinland-Pfalz (Mündung bei Lahnstein).  Familienfreundlich weitgehend eben) führt der Fuldaradweg durch hessische Mittelgebirgslandschaften. Der Rennsteig Radweg ist recht bergig und von daher eher etwas für sportlich ambitionierte Radler. Für kulinarsich interessierte Radfahrer ist der Moselradweg ein Höhepunkt.

Radfahren im Flachland -
Neben den Flussradwegen sind natürlich auch die ebenen Regionen Deutschlands beliebt fürs Radfahren / Radwandern. Dies sind vor allem die Stadtstaaten Hamburg und Bremen sowie die Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig Holstein und Niedersachen. Beliebte Fahrrad-Regionen im Flachland sind: Niederrhein, Ostfriesland, Lüneburger Heide, Münsterland, Altes Land, Weinstraße, Osnabrücker Land, Vogtland, Donauried, Uckermark, Mittelmark, Havelland, Märkische Schweiz, Niederlausitz, Spreewald, Schlaubetal, Hessisches Ried, Mittelhessen, Rhein-Main-Gebiet, Rhein-Neckar-Dreieck, Wetterau, Mecklenburgische Schweiz, Holsteinische Schweiz, Mecklenburgische Seenplatte, Vorpommern, Aller-Leine-Tal, Baden, Breisgau, Linzgau, Neckarbecken, Markgräferland, Niedersachsen, Ambergau, Elbe-Weser-Dreieck, Emsland, Angerland, Mecklenburg, Bliesgau, Saargau, Saarschleife, Oberlausitz, Dahlener Heide, Dresdner Heide, Königsbrücker Heide, Laußnitzer Heide, Leipziger Tieflandsbucht, Osterland, Poisenwald, Wendland, Sächsisches Elbland, Ostseeküste und Nordseeküste.

Wer beim Radfahren Deutschland bereist, kann sich an den vielfältigen Mittelgebirgs- und Hochgebirgslandschaften erfreuen. Sie bieten sowohl hervorragende Möglichkeiten für das Radwandern als auch für das Mountainbiken. Beliebte Hügel-Landschaften, Mittelgebirge und alpine Regionen sind: Taunus, Odenwald, Spessart, Harz, Meißner, Kaufunger Wald, Habichtswald, Reinhardswald, Vogelsberg, Weserbergland, Lausitzer Bergland, Ederbergland,  Hunsrück, Westerwald, Frankenwald, Erzgebirge, Fichtelgebirge, Sächsische Schweiz / Elbsandsteingebirge, Schwarzwald, Sauerland Bergisches Land, Eifel, Teutoburger Wald, Siebengebirge, Maingau, Rheingau, Rheinhessen, Bergstraße, Vulkaneifel, Waldecksches Upland, Allgäu, Kaiserstuhl,  Fränksiche Schweiz, Kellerwald, Knüllgebirge, Lahn-Dill-Bergland, Oberschwaben, Bergisches Land, Ahrgebirge, Hunsrück, Moseltal, Pfälzer Wald, Pfalz, Rheinhessen, Schwäbische Alb, Zittauer Gebirge, Strohgäu, Tauberland, Rhön, Steigerwald, Oberpfälzer Wald, Fränkische Alb, Schwarzwald, Voralpenland und Alpen.

Hier finden Sie eine Übersicht zu Touren-Beschreibungen für populäre Radwege in Deutschland>>

 

Radfahren in Österreich

Österreich bietet viele unterschiedliche Möglichkeiten zum Fahrradfahren: In kaum einem anderen Land in Europa gibt es so viele Panorama-Radrouten mit beeindruckenden Naturerlebnissen. Häufig verlaufen die Radrouten entlang von Gebirgsbächen oder in der Nähe von Wasserfällen. Auf den Bikerouten in hochalpinen Regionen kann man bis an die Gletscher heran radeln. Radfahren Österreich bietet aber auch in flacheren Regionen vielfältige Sehenswürdigkeiten und erholsames Genußradeln. Bei Radtouren Österreich kann man in allen Bundesländern wunderschön angelegte Radwege und Mountainbike-Routen erradeln. Die Flußradrouten zählen zu den populärsten in Europa. Zum Radfahren in Österreich gehören natürlich auch die Seen, von denen viele mit Radwegen umgeben sind. Ganz allgemein kann man sagen, daß Radfahren in Österreich vielfältige Möglichkeiten für Genußradler ebenso wie für sportliche Biker bietet. Die Radwege und Bikerouten sind in gutem Zustand und das Interesse der Tourismusbranche, die Infrastruktur für das Radfahren weiter auszubauen ist groß.
Beliebte Regionen zum Radfahren in Österreich sind:
Steiermark - Sie verbindet Hochgebirge und Weinlandromantik, unberührte Natur und lebendige Städte mit überragenden kulturellen Sehenswürdigkeiten.  Wellness, kulinarische Genüsse und aktives Naturerleben lassen sich gerade beim Radfahren auf unvergleichliche Weise erfahren.
Niederösterreich - ist wohl das populärste Bundesland zum Radfahren in Österreich. Niederösterreich verfügt über ein breit gefächertes Netz gut ausgewiesener Radwege, die durch abwechslungsreiche Landschaften führen.  Bekannte Fahrrad-Regionen sind Mostviertel, Waldviertel, Weinviertel und Wienerwald. Eine der meistbefahrenen Regionen überhaupt ist das Donautal, das seine Popularität u.a. den sanften Hügellandschaften und den herrlichen Orten entlang des Flußllaufs zu verdanken hat.
Oberösterreich - Vom hügeligen Mühlviertel über das eindrucksvolle Donautal bis zu den malerischen Seen des Salzkammergutes mit imposanten Alpenformationen ermöglichen sowohl gemütliches Freizeit-Radfahren wie auch sportlich ambitioniertes Biken.. Bekannte Fahrrad-Reviere sind das Salzkammergut (über 70 herrliche Bergseen), Hausruckviertel, Innviertel, Mühlviertel, Traunviertel und beispielsweise das Dachsteingebirge (eine der führenden MTB-Regionen in Österreich).
Bundesland Salzburg - Unter der Vielzahl der Radwege, Radrouten, Biketrails und Bikerouten im SalzburgerLand gibt es für jeden Geschmack das richtige: Strecken für gemütliches Ausflugs-Radfahren, Routen für mehrtägige Radtouren und Trails fürs Mountainbiken. Tauernradweg, Mozart-Radweg, Ennsradweg, Murradweg, und Salzkammergut-Radweg sind besonders populär. Beliebte Fahrradregionen sind Flachgau, Tennengau, Pongau, Lungau, Pinzgau und die Landeshauptstadt Salzburg.
Das Bundesland Tirol - umfasst neben dem Inntal und seinen Seitentälern hauptsächlich alpines Gebiet (Stubaier Alpen im Südwesten, Tuxer Alpen im Südosten, Wettersteingebirge und Karwendel im Norden). Bekannte Fahrrad-Regionen sind Kufstein, Kitzbühel, Innsbruck Land, Reutte, Schwarz, Imst, Landeck, Oberland, Unterland und Osttirol. In Tirol gibt es hervorragende Infrastruktur für Mountainbiken. Fürs Radwandern bietet der Inntalradweg gute Bedingungen.

Hier finden Sie Touren-Beschreibungen für populäre Radwege in Österreich>>

 

Radfahren in Frankreich

"Radfahren wie Gott in Frankreich": Wenn die Sommerhitze und der große Touristenandrang vorüber sind, gibt es in Frankreich ideale Bedingungen fürs Fahrradfahren. Die Grand Nation hat Fahrradtouristen viel zu bieten - sowohl kulturell Interessierten als auch Naturliebhabern - Mountainbikern und Rennradfahrern ebenso wie Radwanderern. Die Schönwettergarantie in den südlichen Regionen und ein bemerkenswertes Netz an verkehrsarmen Landstraßen sowie faszinierende Canyon- und Alpinregionen und etliche Radrouten, die genussvolles Radfahren entlang von Flüssen und Kanälen ermöglichen, machen das Land zu einem Eldorado für Radfahrer. Beliebte Radfahr-Regionen sind Aquitanien, Auvergne, Basse-Normandie, Bretagne, Burgund, Centre, Champagne-Ardenne, Elsass, Franche-Comté, Haute-Normandie, Île-de-France, Korsika, Languedoc-Roussillon, Limousin, Lothringen, Midi-Pyrénées, Nord-Pas-de-Calais, Pays de la Loire, Picardie, Poitou-Charentes, Provence-Alpes-Côte d'Azur, Rhône-Alpes. Landstriche wie Massif Central, Luberon, Agenais, La Côte d'albâtre, Armagnac, Bauges, Beaujolais, Bessin, Bresse, Brie, Camargue, Cevennen, Chablais, Îles Chausey, Cotentin, Côte d’Argent, Dauphiné, Dombes, Fézensaguet, Gâtinais, Halbinsel Rhuys, Îles d'Hyères, Labourd, Îles de Lérins, Madrie, Marcillac, Médoc, Mercantour, Okzitanien, Pays d'Auge, Pays de Gex, Périgord, Plateau de Millevaches, Rouergue, Roussillon, Savoyen, Sundgau, Touraine, Vercors und Vogesen lassen sowohl das Herz von ambitionierten Bikern wie Genußradlern höher schlagen.

Fahrradfahren in Italien

Umbrien und Toskana sind überaus beliebte Ziele für das Radfahren in Italien. Eine weitere attraktive Region in Mittelitalien ist der Lago di Bolsena. Hinsichtlich Kultur und Natur haben auch die Inseln Sizilien und Sardien viel zu bieten. Ziele in Norditalien – wie z.B. Venetien, Piemont und Poebene können bei den Sonnenstunden mit dem Süden nicht mithalten, haben aber durchaus ihre Reize. In Süditalien geizt Kalabrien nicht mit Höhepunkten. Beliebte Rennrad-Gebiete an der Adria sind Cesenatico und Emilia Romagna.  Apennin, Abruzzen und Dolomiten sind sowohl für Rennradtouren wie auch für Mountainbike Touren populär. Besonders attraktiv für Mountainbiker sind die verschiedenen Alpen-Überquerungen, die Region um den Gardasee und das Aosta-Tal. Aber auch Ligurien, Lombardei, Trentino- Südtirol, Friaul-Julisch-Venetien, Emilia Romagna, Marken, Latinum, Kampanien, Molise, Apulien und Basilikata sind eine Radreise wert.

 

Radfahren in Spanien

Spanien ist ein Land der Gebirge, Hochebenen und Küsten. Die Meseta ist die zentrale Hoch-Ebene. Sie erreicht – ähnlich wie verschiedene Hügellandschaften Höhen von ca. 600 bis 1000 Meter - örtlich durch tiefe Schluchten und Flusstäler zerteilt. Für das Radfahren ist Andalusien in Südspanien eines der reizvollsten Ziele des Landes, weil sich dort sowohl die  kulturellen wie auch die landschaftlichen Highlights häufen. Ähnlich wie im Rioja sind Bergetappen mit zum Teil starken Steigungen in Andalusien an der Tagesordnung. Das gilt auch für den Jakobswegs, die bekannte Pilgerroute in Nordspanien. Weniger populär, aber durchaus für das Radfahren sehenswert ist Katalonien. Auch seine Hauptstadt – Barcelona – lässt sich in Teilen durchaus mit dem Rad erkunden. Auf dem spanischen Festland reicht die Fahrradsaison von Februar bis November. Die schönste Blütenpracht präsentiert sich im April und Mai. Auf der populären "Fahrradinsel" Mallorca ist das ganze Jahr über Radel-Saison.
Unter Radtouristen weniger bekannte Regionen sind Aragonien, Asturien, die Balearen Insel Menorca, Baskenland, Extremadura, Galicien, Kantabrien, Kastilien-León, La Rioja, Murcia, Navarra und Valencia. Mehr und mehr entwickeln sich die Kanarische Inseln – Lanzarote, Gran Kanaria und La Palma – zu Refugien fürs Radfahren.

Fahrradfahren in Polen

In Polen gibt es kaum Radwege. Für das Fahrradfahren in Polen ist es deshalb sinnvoll auf kleine Landstraßen auszuweichen. Obwohl Polens ländliche Regionen recht dünn besiedelt sind, gibt es auf den größeren Verbindungs-Straßen relativ starken Autoverkehr. Solche Straßen sollte man möglichst meiden, denn die Autofahrer in Polen sind auf Ihren "Schnellstraßen" nicht mit Radlern vertraut. Genuß ist Radfahren in Polen auf Wald- und Wiesenstrecken, beispielsweise durch die Nationalparks und in Bergregionen wie die Hohe Tatra und Karpaten. Frei lebende Wildtiere und Natur pur kann man nicht nur beim legendären Radfahren in Masuren sondern auch in vielen anderen Landstrichen Polens erleben.Herrliche Landschaft und gut angelegte Radwege gibt es im Ojcowski Park Narodowy. Ein weiterer Geheimtipp: Im Dreiländereck zwischen Polen, der Slowakei und der Ukraine liegen die Beskiden. Hier gibt es noch ursprüngliche Natur pur. Dieser Landstrich wurde nach dem 2. Weltkrieg  entvölkert und bis heute nicht wieder besiedelt.
Beim Radfahren in Polen bieten sich als Übernachtungsmöglichkeiten oft private Vermieter an. Die Versorgung mit Lebensmitteln ist auch in ländlichen Regionen gut. Die polnische Gastronomie durch deftige Mahlzeiten geprägt und in einfachen Gasthäusern unteu. U. etwas gewöhnungsbedürftig. Was die Ersatzteilversorgung und die Reparatur von Fahrrädern angeht -  in Städten gibt es zwar häufige Fahrradgeschäfte, die meisten bieten allerdings nur ein sehr einfaches Sortiment. Die Einreise mit dem Rad ist möglich. Der Radtransport per Bahn ist in Polen durch Mitnahme im Gepäckwagen erlaubt.  Bargeld per Scheck bzw. EC-Karte gibt es problemlos an Geldautomaten, die überall im Land zahlreich vorhanden sind.

 

Kurzinfos/Stichwörter: Radfahren Deutschland - tolle Städtetouren, etliche Flussradwege. Radfahren Bayern - herrliche Flußradwege, Mittelgebirge, Voralpen und Alpenregionen entdecken.  Radfahren Spanien – fast das ganze Jahr über ist Fahrradsaison, Garantie auf schönes Wetter. Radfahren Italien - das Land bietet vielfältige Möglichkeiten Kultur- und Natur-Sehenswürdigkeiten zu erforschen. Radfahren Nordamerika - Sportreisen in der Wildnis, faszinierende Artenvielfalt, Natur pur, endlose Weiten sowie pulsierende Metropolen. Fahrradfahren Niederlande - beispielhaftes Radwegenetz, familienfreundliche Fahrradtouren an Kanälen, Flüssen und an der Küste. Radfahren Frankreich - hervorragend vernetztes System wenig befahrener Nebenstrecken, interessante Städte, faszinierende Kultur, kulinarische Genüsse. Radfahren Österreich - gemütliches Fahrradfahren auf Flussradtouren mit fantastischem Bergpanorama, gute touristische Infrastruktur. Wer auf Radtouren Österreich erradeln will, wird die Faszination der Alpen kennenernen und einen unvergesslichen Sporturlaub erleben. Radfahren Mallorca - natur pur und eine hervorragende touristische Infrastruktur für das Fahrradfahren

Spezielle Rubriken: Radwege Deutschland - besonders beliebt sind Flussradwege, die Küsten und Seeregionen. Radwege Österreich - spektakuläre Routen durch die Alpenhaupttäler. MTB-Touren / Biketouren - Trails, Kurz- und Langstreckentouren für Einsteiger und Fortgeschrittene. Europäische Radrouten - länder- und grenzüberschreitende Radrouten in Europa.  Fahrradurlaub - organisierte Radtouren als Gruppen- und Individualreisen. Radfahren / Kanu / Wandern - kombinierte Pauschalangebote für unterschiedliche Urlaubsaktivitäten. Radwandern - Genießertouren in Deutschland und weltweit. Rennradreisen (tolle Angebote weltweit) - MTB Reisen (phantastische Bikeregionen in aller Welt) - Biketouren (Routenbeschreibungen, MTB-Trails usw.)  - Radsportferien (Pauschalangebote für Einsteiger und Fortgeschrittene) - Übersicht Fahrradreisen (alle Themenrubriken und spezielle Suchfunktionen) - Radreisen Deutschland (Angebote für Radwandertouren)  - Fernradwege in Deutschland  - Radwanderkarten (ADFC-Karten für offizielle Radrouten und beliebte Fahrradregionen in Deutschland) - Radwanderführer  (spiralgebunde Ausführung mit vielen nützlichen Details).

Radtour gewinnen!

Wahlweise 4-Sterne-Radurlaub an der Mosel oder MTB-Fahrtechnik-Seminar im Schwarzwald
>> Mitmachen und gewinnen >>
 

Außergewöhnliche Insidertouren:

Radreise-Angebote mit dem „gewissen Etwas“, die sich vom Üblichen abheben! Gemütlich oder sportlich, für Deutschland und weltweit ...
>> Insider-Angebote >>

Herbst Highlights - jetzt buchen:

Kombinierte „Rad-und-Schiff-Reisen“. Tolle Angebote in Deutschland und Europa, geführte oder individuelle Touren ...
Rad-/Schiff-Spezial >>

Kaufempfehlung Fahrrad-Karten:

ADFC-Radkarten und Radwanderführer portofrei gegen Rechnung direkt beim Verlag online bestellen  >>zum Shop>>

Fahrrad-Videos
Von allem das Beste in einer Radtour:

Beschauliche Natur, Sehenswürdigkeiten und Kultur, Attraktionen für Kinder, gute Strecken-Beschaffenheit und günstige Verkehrs-Anschlüsse - macht sie zu Premium-Radwegen:
Elberadweg >>
Rheinradweg >>
Weserradweg >>
Havelradweg >>
 
Donauradweg >>
Mainradweg >>
Moselradweg >>