Tipps: Videos auf Radreisen


Tolle Eindrücke sind mit Luftaufnahmen per Kameradrohne möglich
(Quelle Pixabay)

Tipps für Kamera-Drohnen beim Fahrradurlaub

Kameradrohne als Begleitung auf außergewöhnlichen Radtouren
Kameradrohnen liefern Fotos und Videos von außergewöhnlich hoher Qualität. Es können verschiedene Perspektiven eingestellt werden. Eine hochwertige Kamera filmt hochauflösende Videos und nimmt Fotos mit natürlichen und lebendigen Farben auf. Die Kameradrohnen lassen sich einfach mit dem Smartphone steuern. Dazu wird eine App kostenlos heruntergeladen. Die drahtlose Verbindung zwischen Drohne und Smartphone erfolgt via Bluetooth. Eine Kameradrohne kann sehr vielseitig eingesetzt werden. Besonders spektakulär sind Landschaftsaufnahmen aus der Vogelperspektive. Der Blick von oben auf die Heimat, den Urlaubsort oder eine besonders faszinierende Landschaft ist außergewöhnlich und garantiert ein vollkommen neues Kennenlernen auch von Orten, die alltäglich sind. Radfahrer können sich auf den schönsten Strecken von einer Kameradrohne begleiten lassen und den Trip mit einzigartigen Aufnahmen unvergesslich werden lassen. Bei der Auswahl eines Drohnenmodells, das bei Radtouren gute Aufnahmen liefert, ist die Funktion "Follow me" sehr wichtig. Nicht alle Kameradrohnen sind mit dieser Funktion ausgerüstet. Sollen Radtouren gefilmt werden, kann die Kamera den Tourverlauf selbstständig filmen. Dabei sind verschiedene Einstellungen möglich. Die Kamera kann direkt über dem Radfahrer fliegen oder sie folgt ihm. Die gewünschte Ausrichtung kann im Smartphone schnell und einfach verändert werden.

Radtourverlauf mit der Drohne filmen
Radtouren können verschiedene Bilder hervorbringen. Spektakuläre Bilder entstehen bei rasanten Fahrten mit dem Mountainbike oder dem BMX-Rad durch Berge oder unwegsames Gelände. Doch auch die klassische Radtour durch eine reizvolle Landschaft kann mit einer Kameradrohne begleitet werden uns faszinierende Bilder hervorbringen. Um eine einfache und effiziente Bedienung zu gewährleisten, ist es wichtig, dass die Kameradrohne die Richtung selbstständig erkennen kann. Der Radfahrer muss sich auf die Fahrt und auf das Gelände konzentrieren. Eine permanente manuelle Richtungssteuerung der Kamera während der Fahrt ist nicht möglich. Aus diesem Grund ist die Funktion "Follow me", die in Drohnen von Yuneec integriert ist, sehr nützlich. Wie es die englische Bezeichnung "Follow me" bereits ausdrückt, folgt die Kameradrohne dem Radfahrer selbstständig. Genau genommen folgt sie nicht dem Radfahrer, sondern dem verbundenen Smartphone, das der Radfahrer während der Verfolgung durch die Kameradrohne bei sich tragen muss. Ist "Follow me" aktiviert, wird die Position des Smartphones permanent via GPS bestimmt und an die Kameradrohne weitergeleitet. Die Drohne bewegt sich anhand der auf diese Weise ermittelten Daten und folgt dem Radfahrer quasi von allein. Dies ist nicht nur in Bezug auf die Bedienung praktisch. Der Weg des Radfahrers wird exakt nachgezeichnet und die Bilder erzählen noch viele Jahre von einer spektakulären oder außergewöhnlich schönen Radtour.

Kameradrohne mit "Follow-Me-Funktion" für dynamische Bilder bei bewegten Objekten
(Quelle Pixabay)

"Follow me" - passende Einstellungen definieren Die Funktion"Follow me" wird über das Smartphone aktiviert. Es ist möglich, verschiedene Einstellungen zu konfigurieren. Mitunter braucht es ein wenig Erfahrung, um herauszufinden, welche Option die besten Video-Bilder liefert. Die Drohne kann direkt über dem Radfahrer oder dessen Smartphone fliegen. Diese Option ist vorteilhaft, wenn spektakuläre Biketouren über unwegsames Gelände gefilmt werden sollten. Springt der Fahrer bei rasanter Fahrt, wird dies besonders eindrucksvoll dargestellt, wenn die Drohne direkt über ihm fliegt. Bei einer Überlandtour durch reizvolle Landschaften sind beide Einstellungen spektakulär. Der Radfahrer muss für sich entscheiden, ob er sich selbst im Bild sehen möchte oder ob es nur um die Landschaftsaufnahmen geht. Möchte der Fahrer die pure Landschaft filmen, ohne sich selbst im Bild zu sehen, wird eine Einstellung gewählt, bei der sich die Drohne über dem Fahrer befindet und nach vorn ausgerichtet ist. In verschiedenen Feineinstellungen kann die Position der Drohne in der "Follow me" - Funktion optimiert werden. Nach einigen Aufnahmen bereitet die Ausrichtung der Kamera über oder hinter dem Fahrer keine Probleme mehr und die Drohne beeindruckt mit atemberaubenden Bildern, die zugleich eine bleibende Erinnerung an die schönsten Radreisen darstellen.

 

 

Beliebte Fahrrad-Rubriken: Fahrradkauf - Ratgeberseiten für alle Fragen rund ums Rad.   Elektrofahrräder - Ratgeber mit Kaufempfehlungen, Technikinfos usw.    Fitnessbikes - alle wichtigen Infos für den Kauf und die Nutzung.   Reiseräder - Ratgeber und Kaufempfehlungen.  Trekkingbikes - Grundlagen-Informationen für wesentliche Aspekte dieses Fahrrad-Typs.     Fahrradhersteller - Vorstellung ausgewählter Markenhersteller.   Wetterfeste Ausrüstung - Tipps für die richtige Bekleidung und andere Utensilien.   Radwege und Radtouren in Bayern - beliebte Radwege und Mountainbike-Touren.     Radwege und Radtouren in Österreich - bekannte Radtouren und MTB-routen.    Radkarten für Radwege in allen deutschen Bundesländern.   Fahrradurlaub in Deutschland, Europa und Weltweit.  Die soziale Relevanz des Radfahrens (Bedeutung als Transportmittel, gesundheitliche Relevanz ...).  In der Rubrik "Hinweise für Radtouren" wird das Pro und Contra von Pauschal-Urlaubs-Angeboten erläutert.