Radreisen Spanien


Radreisen in Spanien

Bei Rad-Reise-Service werden über 650 Pauschalangebote  fürs Radwandern, Mountainbiken und Rennradfahren präsentiert: 

   Zur Übersicht aller Spanien-Radreisen>>

   Zur Gesamt-Übersicht Radreisen>>

   Zur Differenzierten Suche>> (30 Wahlkriterien)

   Zur Rubrik Radwege-/Radrouten-Beschreibungen>>

__________________________________________________________________

Organisierte Radreisen in Spanien

Spanien ist ein beliebtes Land für Radreisen. Reiseveranstalter bieten vielfältige Pauschalangebote für genußbetontes Radwandern ebenso wie  für sportlich Ambitionierte Biker. Im ländlichen Spanien kann man in herrlichen Naturlandschaften vnoch viel Ruhe und Abgeschiedenheit finden. Stabile Schönwetterzeiten, ein attraktives kulturelles Erbe und regionale Traditionen können beim Radreisen in Spanien auf unvergleichliche Weise erforscht werden. Beliebte Regionen für Radreisen sind Andalusien, Katalonien, Kastilien Leon, Cantabrien und und Rioja. Etwas ganz Besonderes ist der Jakobsweg. Die legendäre Pilgerroute wird auch als Radreise angeboten - und zwar sowohl für Radwanderern als auch fürs Rennradfahren und Mountainbiken.
Bei Rennradfahren sind - insbesondere für das Frühjahrstraining - sowohl die Küsten am Mittelmeer als auch das sich anschließende Hinterland sehr beliebt. Im Sommer üben die Pyrenäen eine magische Anziehungskraft auf die Rennradfahrer aus. Dann begeben sie sich auf die Paßstraßen, die auch die Profis bei der Tour de France unter die Räder nehmen.
 

Fahrradreisen in Spanien - beliebte Regionen

Vernetzte Radwege und Radfernwege wie in Mitteleuropa gibt es in Spanien nicht. Ähnlich wie in anderen europäischen Ländern werden allerdings auch in Spanien stillgelegte Bahntrassen zu Radrouten umgebaut. Die sogenannten "Vias Verdes" führen durch meist reizvolle Landschaften, haben kaum Steigungen und verlaufen abseits des Autoverkehrs - ideal für Genießer-Radreisen in Spanien. Ansonsten stellen wenig befahrene Nebenstraßen oft eine idyllische Routenführung dar. Wer auf Radreisen Spanien bereist, kommt neben den Sehenswürdigkeiten von Natur und Kultur auch hinsichtlich der kulinarischen Angebote auf seine Kosten: Die Vielfalt der spanischen Küche und der spanischen Weine ist so groß wie der kulturelle Reichtum des Landes. Jeder Landstrich hat regionale Besonderheiten zu bieten.
Spanien ist ein Land der Gebirge, Küsten und Hochebenen. Auf mehrtägigen Fahrradreisen ist deshalb nicht selten Kondition gefragt. Die "Meseta", die zentrale Hochebene und sonstige Hügel-Landschaften erreichen Höhen von etwa 600 bis 1.000 m. Teilweise sind sie durch grandiose Schluchten und wilde Flusstäler zerteilt. Andalusien in Süd-Spanien ist für viele Radurlauber die attraktivste Region des Landes, weil sich dort die Höhepunkte von spektakulärer Natur und herausragenden kulturellen Sehenswürdigkeiten häufen. Ähnlich wie im Rioja sind dabei hügellige Streckenabschnitte recht häufig. Das trifft in ähnlicher Weise auch für den Jakobsweg zu, die legendäre Pilgerroute in Nordspanien. Auch Katalonien und Barcelona haben für den Fahrradurlaub einiges zu bieten. Die Saison für Fahrradreisen reicht auf dem spanischen Festland etwa von Februar bis November. Die üppigste Blütenpracht herrscht im April und Mai. Auf der beliebten "Fahrrad-Insel" Mallorca ist das ganze Jahr über Saison. Mallorca gilt insbesondere für sportliche Fahrradreisen als Traumziel. Zum einen wegen der günstigen Klimabedingungen und zum anderen wegen der landschaftlichen Reize der Baleareninsel sowie der hervorragenden Infrastruktur für Radtouren.

 

Allgemeine Hinweise für den Fahrradurlaub in Spanien

Fahrradurlaub in Spanien bietet vielfältige Optionen sowohl für sportliches Radfahren mit Mountainbikes und Rennrädern als auch für genußorientiertes Radwandern. Wichtige Dinge, die man bei einem Fahrradurlaub in Spanien beachten sollte: Es besteht Helmpflicht. Insbesondere im Süden und im Zentrum des Festlandes können die Temperaturen extrem heiß werden und in Kombination mit der trockenen Luft besteht die Gefahr des Dehydrierens. Deshalb muss man beim Radfahren und anderen Aktivitäten unbedingt viel trinken. Spanien ist bergig - auch die Balearen und die Kanaren. Auch im Sommer ist es deshalb angebracht, wärmende Kleidung mitzuführen, vor allem dann, wenn man auf Radtouren die Gipfel von Bergregionen erklimmt. Auch in Spanien gibt es Radwege, die auf ehemaligen Bahntrassen angelegt sind. Bei selbst organisierten Radtouren sollte man sich frühzeitig vor Reisebeginn über verfügbares Kartenmaterial informieren, denn es gibt noch immer Regionen für die man keine geeigneten Karten von spanischen Verlagen bekommt.
Fahrradverleih-Stationen findet man in Spanien in größeren Städten und überall wo es Tourismus gibt. Das dichteste Verleih-Netz gibt es naturgemäß auf der "Fahrradinsel" Mallorca. Auch auf den Kanarischen Inseln gibt es vielerorts Anbieter für Fahrradverleih. Nähere Infos finden Sie unter Fahrradverleih Kanaren & El Hierro>>

 

 

 

Radreisen Deutschland (Angebote für den Fahrradurlaub in allen Bundesländern – Radreisen Frankreich (die schönsten Ziele mit renommierten Reiseveranstaltern) - Radreisen Italien (Trentino, Ventien, Toskana und andere bleibte Fahrradregionen) - Radreisen Polen - Radfahren Deutschland - Bikereisen - Radsportreisen - Radwanderkarten umfangreiches Sortiment der BVA für unterschiedliche Einsatzbereiche - Radwanderführer praktische spiralgebundene Ausführung -  Radhotels fahrradfreundliche Gastgeber in Deutschland und Österreich - ADFC Regional Fahrradkarten im Shop...