Pauschalangebote für organisierte Radwandertouren in Deutschland

Die Auswahl zeigt die Treffer 1 bis 15 von insgesamt 142


Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter

Suche nach Bundesland

>> Suche verfeinern

  • Wenn Sie eine Auswahl nach bestimmten Merkmalen (Preis, Saison, Zielgruppe, Schwierigkeitsgrad, Flußradwege, Familieneignung usw.)  wünschen - dann klicken Sie auf den Button "Differenzierte Suche".
  • Wenn Sie eine Übersicht der neu eingetragenen Radreisen sehen wollen, dann klicken Sie auf den Button "Neue Angebote und Länderinfos".
     

      

  

Radwandern

Radwandern ist ein relativ neuer Begriff, der meist dann benutzt wird, wenn es um eher gemütliches Fahrradfahren über Land geht. Radwandern ist ein Hobby für Jedermann. Bei Radwandertouren steht nicht das Erreichen eines bestimmten Zieles in einer bestimmten Zeit im Vordergrund sondern Fortbewegung und bewusstes Erleben der Umgebung. Von der Tagestour bis hin zu mehrwöchigen Urlaubsreisen ist beim Radwandern alles möglich, denn seit den 80er Jahren hat sich diese Freizeitbeschäftigung kontinuierlich weiterentwickelt. Viele Radwanderer schätzen neben den unmittelbaren landschaftlichen Aspekten einer solchen Unternehmung, besonders die Ruhe abseits der großen Straßen.

Daneben besteht die Möglichkeit, unmittelbar an allen Orten spontan anhalten zu können. Das gilt in der freien Landschaft genauso wie in schönen Ortschaften. Die Bewegung an der frischen Luft ist dabei mehr als nur ein positiver Nebeneffekt. Manche Radwanderer sehen darin außerdem eine umweltverträgliche Alternative zum motorisieren Urlaub. Radwandern hat auch einen abenteuerlichen Aspekt, weil das Ziel offen gelassen werden kann und eine Übernachtung unter freiem Himmel sehr reizvoll sein kann. Auch die Zahlen der Statistiken sprechen für sich, so hat der ADFC herausgefunden, dass 2004 2,45 Millionen Deutsche einen Urlaub gemacht haben, der vorwiegend auf dem Fahrrad stattfand.

Das Tourismusgeschäft mit Radwanderern ist zu einem nennenswerten wirtschaftlichen Faktor geworden. Das zeigt sich nicht zuletzt in der grundlegend veränderten Altersstruktur der Fahrradtouristen. Dominierten früher eher junge Leute mit geringen finanziellem Budget diesen Bereich, finden sich dort heute vermehrt die fitten über 50-jährigen wieder. Auch junge Familien mit Kindern begeben sich vermehrt auf die gut ausgebauten Radwander-Routen. Radwanderer geben auf ihren Reisen ähnlich viel Geld aus, wie andere Urlauber. Dies haben neuere Untersuchungen ergeben. Radwanderer sind vielseitig interessiert und durch die hohe Mobilität ihres Gefährts  überaus flexibel. Sie besuchen Museen, Baudenkmäler und andere kulturelle Einrichtungen die in der Reichweite der Radwanderwege liegen. Auch das Gastgewerbe hat längst festgestellt, dass mit Radwanderen Geld zu verdienen ist. Hotels, Pensionen, Gasthäuser usw. haben ihren Service auf die Bedürfnisse dieser speziellen Zielgruppe eingerichtet. Deutschland,  Belgien, die Schweiz, Österreich, Dänemark, die Niederlande und weitere europäische Länder verfügen über vorbildlich ausgebaute Netze an Radrouten, Radwanderwegen mit entsprechender Infrastruktur. Einen besonderen Reiz haben Radwandertouren, die entlang von Staatsgrenzen führen, wie beispielsweise die geschichtsträchtige Route des Oder-Neiße-Radwegs

Auf Initiative Englands, Frankreichs und der skandinavischen Länder entstand bereits Anfang der 90er Jahre eine Konzeption für ein europaweites Netz von Radwanderwegen durch den Europäischen Radfahrer-Verband. Mittlerweile ist auch Deutschland an diesem Euro Velo-Netz beteiligt. Ziel dessen ist eine Vernetzung der nationalen Fahrradwege, so dass Länder übergreifende Fernradwege von einem zum anderen Ende Europas realisiert werden. Damit wird die Infrastruktur für das Radwandern als Breitensport weiter ausgebaut, wovon sowohl  Fahrradtouristen als auch Alltagsradler profitieren.

Auch die Hersteller von Kartenmaterialien haben sich auf den Radfahrer-Boom eingestellt. Das Angebot reicht von Regionalkarten über spezielle Radtourenkarten bis hin zum umfassenden und äußerst informativen Radwanderführer

Wenn der Startort für eine Radtour außerhalb der Landesgrenzen liegt, gibt es bei der Fahrradmitnahme bei öffentlichen Verkehrsträgern einiges zu beachten:

Fahrradmitnahme bei Bahnfahrten -


Fahrradmitnahme bei Flugreisen -

Für die Fahrradmitnahme im Flugverkehr ist bei den meisten Fluggesellschaften die Anmeldung im Voraus erforderlich.  Außerdem ist in der Regel vorgeschrieben, dass die Fahrräder verpackt sein müssen. Dafür kann beispielsweise ein Original-Fahrradkarton verwendet werden, den man sich beim Fahrrdhändler beschaffen kann. Wegen der max. Abmessungen des Kartons empfiehlt es sich ebenfalls im Voraus bei der Fluggesellschaft zu informieren. Für Rennräder und Mountainbikes gibt es spezielle Fahrradkoffer, die für Transporte jeder Art sehr praktisch sind.
 

 

Spezielle Rubriken: MTB Reisen (in Deutschland und weltweit) - Rennradreisen (geführt und individuell, auch Fernfahrten und Traininskurse) -  Radfernwege  -  Radwege Österreich (die schönsten Flußradwege, Radwanderwege und Bikerouten der Alpenrepublik) - Radwanderführer (praktische Spiralos mit Kartenmaterial und vielfältigen Hinweisen) - Fahrradreisen Frankreich (die beliebtesten Radregionen)  – Fahrradreisen Spanien (individuelle und geführte Touren in allen Bikeregionen) - Radreisen Deutschland (Pauschalangebote buchen fürs Radwandern und Sporturlaub) - Organisierte Radwandertouren  - Kombinierter Radurlaub  Radfahren/Kanutouren/Wandern  -  Biketouren  -  Radsportreisen  - Radln in Deutschland  (Infos zum deutschen Radwegenetz) - Hinweise für Fahrradtouren  -  Sportreisen (kombinierter Aktiv-Urlaub mit Radln, Kanufahren, Wandern, Schiff)  -  Sprachreisen Irland (Natur pur genießen und dabei die Sprache lernen)
Newsticker: Fahrradreisen in Kombination mit Kanufahren und Wandern werden immer beliebter. Laut Auswertungen des ADFC gewinnt bei der Gestaltung der Freizeit das Fahrrad immer mehr an Bedeutung, ebenso wie für Berufstätige und Schüler für die Strecke zu Arbeit/Schule. Für Radreisen mit dem Elektrofahrrad wird die Infrastruktur immer besser ausgebaut. Die Redaktion von RRS plant für 2015 einen relgelmäßigen Newsletter.

Radtour gewinnen!

Wahlweise 4-Sterne-Radurlaub an der Mosel oder MTB-Fahrtechnik-Seminar im Schwarzwald
>> Mitmachen und gewinnen >>
 

Außergewöhnliche Insidertouren:

Radreise-Angebote mit dem „gewissen Etwas“, die sich vom Üblichen abheben! Gemütlich oder sportlich, für Deutschland und weltweit ...
>> Insider-Angebote >>

Jetzt buchen!

Den Winter zum Sommer machen: Die attraktivsten Radreise-Angebote auf der Süd-Halbkugel und andere Fernziele mit Sonnen-Garantie ... >>Winterangebote>>

Kaufempfehlung Fahrrad-Karten:

ADFC-Radkarten und Radwanderführer portofrei gegen Rechnung direkt beim Verlag online bestellen  >>zum Shop>>

Fahrrad-Videos
Von allem das Beste in einer Radtour:

Beschauliche Natur, Sehenswürdigkeiten und Kultur, Attraktionen für Kinder, gute Strecken-Beschaffenheit und günstige Verkehrs-Anschlüsse - macht sie zu Premium-Radwegen:
Elberadweg >>
Rheinradweg >>
Weserradweg >>
Havelradweg >>
 
Donauradweg >>
Mainradweg >>
Moselradweg >> 
Nordseeküstenradweg>>