Europäische Fahrradwege und Radrouten


Auf dieser Seite präsentieren wir eine Auswahl europäischer Fernradwege und Langstreckentouren:

Europaradweg R1 - deutsche Teilstrecke Vreden - Küstrin, von der niederländischen zur polnischen Grenze (915 km).

Nordseeküstenradweg - 910 km beträgt die deutsche Teilstrecke, die von der niederländischen zur dänischen Grenze führt. Die Fahrradroute folgt weitgehend dem Küstenverlauf und bietet sowohl touristische als auch kulturelle Sehenswürdigkeiten in Hülle und Fülle.

Fernradweg Berlin-Kopenhagen - 630 km durch die schönsten Gegenden Bran-Dänemarks.

Radtour Belgien - Frankreich - 1000 km von Aachen via Bruxelles nach Paris. Eine starke Mischung aus Kultur und kulinarischen Genüssen.

Radroute München-Regensburg-Pilsen-Prag - 450 km entlang der Flussläufe  von Isar, Donau und Regen, durch Oberpfälzer, Bayerischen und Böhmerwald, anschließend durch böhmisches Mittelgebirge. Der Fahrradweg bietet sowohl kulturelle Höhepunkte als auch vielfältige Naturimpressionen.

Donauradweg -  988 km von dem Quelle im Schwarzwald über Ulm, Regensburg, Passau, Wien bis Bratislava. Idyllische Teilstrecken wechseln mit spektakulären Naturschauspielen. Mal radelt man durch Natur pur, dann wieder durch eine weltstädtische Metropole.

Via Claudia Augusta - die legendäre historische Römerroute von der Adria über die Alpen bis zur Donau. 902 km durch Kulturlandschaften und ursprüngliche Natur begleitet von zahlreichen Relikten aus der Römerzeit sowie anderen historischen Attraktionen entlang der Route.

Etschradroute - 345 km von Landeck über den Reschenpass ins mediterrane Verona. Herrliche alpine Radroute mit Ausblicken auf Ortler und andere Gebirgsstöcke in Tirol und Südtirol.

Erlebnis-Tour Sachsen - Böhmen - 1000 km Burgenlandromantik, Erzgebirgsidylle, Bäderarchitektur. 

Rheinroute - 1400 km landschaftliche und kulturelle Vielfalt von der Quelle in den Schweizer Alpen bis zur Nordsee.

Alpe-Adria-Route: Von der Mozartstadt Salzburg durch Kärnten führt die Strecke innerhalb Österreichs auf Teilstrecken des Tauern- und Drauradwegs. Durch Norditalien radelt man zum Teil auf einer ehemaligen Bahntrasse. Auf rund 410 km kann man bis vor die Tore Venedigs radeln. Die Alpe-Adria-Route verbindet hochrangige kulturelle Sehenswürdigkeiten und Naturschauspiele.

Friedenstour Aachen-Maastricht-Ypern-Paris -  900 km lange Vierländertour auf historischen Pfaden.

Grenzland-Route Kärnten Slowenien - 970 km alpine Herausforderung durch die Ostalpen.

Wildromantische Ardennen - Dreiländer-Erlebnis-Tour (Belgien, Deutschland, Niederlande).

Schwarzwald-Rhein-Elsass "Von Elzach nach Villé" - Die leicht zu befahrende grenzüberschreitende Radwanderroute führt auf Teilstücken des Elztal-Radwanderweg, Elzdamm-Radweg, Kaiserstuhl-Radwanderweg und im Elsass auf einer Radroute durch das Val de Villé.

RurUferRadweg - 180 km 3-Länder-Tour von der Quelle im belgischen Venn bis zur Mündung in die Maas (Niederlande)

Regental-Radtour - von Tschechien über die Höhen des Bayerischen Waldes und dann als typischer Flusswanderweg in die Oberpfalz.

>> Wählen Sie eine der nachfolgenden Suchfunktionen für weitere 400 Radrouten weltweit >>

Prämierung RADWEGE und FAHRRADREGIONEN

Jedes Jahr werden auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) die beliebtesten Fahrradregionen und Fahrradwege / Radrouten gewählt. Einmal mehr wurde die Elberadroute zum beliebtesten Radweg in Deutschland auserkoren. Weser-, Donau- (der deutsche Teilbereich), Oder-Neisse- und der Ostseeküsten-Radweg folgen auf den weiteren Positionen. Mit etwas Abstand folgen Main-  und Werratalradweg also zwei weitere Flusstouren-Klassiker.

Die Fahrradwege in Mecklenburg-Vorpommern stehen bei der Bewertung der Reise-Regionen in Deutschland weit vorn. Dahinter folgen die Fahrradwege in der Bodensee-Region, Franken und Brandenburg.
Bei der „Auslandswertung“ sind neben den Niederlanden, Polen/Masuren auch Dänemark im Trend. Einen detulichen Sprung nach vorne machte das Baltikum. Litauen, Estland und Lettland werden immer häufiger Ziel von Radurlaubern. Nach wie vor beliebt sind auch Radreisen in Frankreich, der Schweiz, Italien und Österreich. Bei der ausländischen Wertung steht die Donau hoch im Kurs. Aber auch der Tauernradweg ist viel gefragt. Eine bemerkenswerte Beliebtheit hat auch der Jakobsweg zu verzeichnen.
In den Suchfunktionen von Rad-Reise-Service finden Sie von den meisten vorher genannten Radrouten wenigstens eine Eintragung. Teilweise gibt es auch mehrere Eintragungen von verschiedenen Autoren.

Sterne-Auszeichnung für Fahrradwege - der Mainradweg wurde vom ADFC bundesweit als erste Fahrradroute mit 5 Sternen ausgezeichnet. Grundlage dafür ist die fast durchgängig autofreie Streckenführung und Asphaltierung, sowie die hohe Anzahl an fahrradfreundlichen Unterkunftsbetrieben.
 

Fahrradwege in Deutschland

Deutschland hat Radfahrern Einiges zu bieten - insbesondere die ländlichen Regionen. Es gibt ein weit verzweigtes Routen-Netz, das sowohl für Alltagsradfahrer als auch für Ausflugstouren und Radreisen gute Bedingungen bietet. Anders sieht es in den Städten aus. Es gibt zwar auch einige Städte, die den Fahrradverkehr vorbildlich integrieren - allen voran Münster, Oldenburg und Bremen, mit Einschränkungen auch Berlin, Hamburg und einige andere Großstädte - aber insgesamt wird für den Fahrradverkehr in Städten noch immer zu wenig getan.

Familienfreundliche Genuss- und Flussradrouten: Aar-Radtour (Hügellanschaften im Taunus) - Altmühltalradweg (beliebter Klassiker unter den Radfernwegen) - Bodenseeradweg (3 Länder auf einer Route: Deutschland, Schweiz und Österreich) - Diemelradtour (naturnahes Radfahren vom Waldecker Upland ins Weserbergland) - Fünf-Flüsse-Tour (Radwandern entlang der Donau, Altmühl, Pegnitz, Vils und Naab) - Fuldaradweg (Fahrradtour durch das Bergland von Nord- und Osthessen) - Ederauentour (Waldecker und kurhessisches Bergland, Edersee) -  Hessischer R5 (Flüsse und Seen) - Lahntalradweg (vielfältige Mittelgebirgslandschaften, sehenswerte Orschaften) - Mecklenburgische Seenplatte (Eiszeitroute - 9 Streckentouren, 6 Rundtouren, insgesamt 666 km) - Moselradweg (mäandernder Flußlauf, Weinkultur und andere kulinarische Highlights) - Naheradweg (romantische Täler, Burgen und Weinberge) - Neckartalradweg (abwechslungsreiche Landschaften, Weinkultur) - Rheinroute (von der schweizer bis zur holländischen Grenze) - Ruhrtalroute (Radfahren im Ruhrgebiet und Sauerland, spannende Industriekultur und reizvolle Mittelgebirgslandschaften) - Saar-Tour (familienfreundliches Radwandern entlang der Saar, Natur und Industriekultur) - Unstrut-Route (beschauliches Radfahren durch Thüringen - zwischen Nordhessen und Sachsen-Anhalt) - Via Romana  (auf den Spuren der Römer, beim Radeln Geschichte hautnah erleben).

Routen für ambitionierte Radfahrer: Bodensee-Königssee-Radweg (Fahrradtour vom Bodensee über Tengersee, Chiemsee zum Königssee) - Herkules-Wartburg-Tour (von der Dokumentastadt Kassel zu Luthers Erbe nach Eisenach) - Kocher-Jagst-Rundtour (beschauliches Radfahren entlang der beiden Flussläufe; Burgen und Schlösser säumen den Weg) - Rennsteig-Weg (legendäre Route durch den Thüringer Wald) - Obere Donau (von Donaueschingen nach Hundersingen) - Saarlandradroute (abwechselungsreiche Landschaften im Saarland) - Eifel-Höhen-Route (sportliche anspruchsvolle Rundtour) - Radfahren ins Bergisches Land (Radroute von Köln am Niederrhein in die Mittelgebirgsregion Bergische Land) - Rheinhöhenweg (Radfahren auf den Bergrücken des Mittelrhein). Weitere Fahrradwege in Deutschland werden Ihnen angezeigt, wenn Sie auf den Button "Differenzierte Suche" klicken und dann beispielsweise ein Bundesland oder Fernradwege als Suchkriterium angeben; wenn Sie nur Deutschland markieren, werden alle Fahrradwege in Deutschland angezeigt.

Fahrradwege in Österreich

Österreich verfügt über ein hervorragend ausgebautes Radwege-Netz, dass auch die Alpen einschließt. Alle Hauptalpentäler sind mit Fahrradwegen erschlossen. Die Nummer eins in der Beliebtheitsskala der Alpenrepublik bleibt jedoch der Donauradweg. Zu den beeindruckendsten Radrouten in Europa zählen die Fluss-Radtouren in den verschiednen Alpenregionen. Grandioses alpines Panorama und hervorragende Infrastruktur für Radfahrer locken sowohl Genießer als auch sportlich Ambitionierte: Tauernradweg - von den Bergriesen der hohen Tauern über Salzburg nach Passau. Drauradweg - vom norditalienischen Toblach durch Osttirol Kärnten bis ins slowenischen Maribor. Mozartradweg - herrliche Berge und Seen im  Salzburger Land und Chiemgau. Ennrsradweg -  herrliche Radroute durch die Bergwelten der Regionen Salzburg, Steiermark, Oberösterreich. Murradweg - von den Hohen Tauern ins steirische Thermenland. Salzkammergutradweg - auf den Spuren des weißen Goldes. Ein Fahrradweg, der mit vielen Überraschungen aufwartet.

Radrouten in Spanien

Von Februar bis November reicht die Radsaison in Spanien, beispielsweise auf der Pilgerroute des Jakobswegs  oder quer durch Andalusien. Auch Großstädte wie Barcelona können auf Fahrradrouten entdeckt werden. MTB- und Rennradtouren kann man im Süden und auf den Balearen das ganze Jahr über unternehmen. Insbesondere die "Fahrrad-Insel" Mallorca hat das ganze Jahr über Saison. Weitere Hinweise gibt es unter Radfahren Mallorca

Radrouten in Frankreich

Kaum eine Region in Frankreich, die fürs Radfahren nicht etwas Besonderes zu bieten hätte. Dennoch zieht es die meisten Radurlauber in die südlichen Regionen Provence, Languedoc, Luberon, Camargue und ins Loire-Tal. Aber auch das Elsass, Burgund und der Canal Midi sind beliebte Ziele. Eher ein Geheimtipp ist Paris – am besten bucht man ein Pauschalangebot mit einem einheimischen Guide. Als erfahrener Radler kann man die Metropole natürlich mit gutem Kartenmaterial auch selbst erkunden. Die Saison für Radreisen in Frankreich geht von ca. Februar bis Ende Oktober. In südlichen Regionen kann man mit Zugeständnissen an mögliche Schlechtwetterperioden auch im Winter tolle Touren unternehmen. Frankreich bietet sowohl kulturell als auch kulinarisch Interessierten beste Voraussetzungen für genußvolles Radfahren. Und selbstverständlich finden Naturliebhaber reichlich Gelegenheit für grandiose Landschaftserlebnisse.

Radrouten in Italien

Toskana, Sizilien, Sardinien und Umbrien sind Klassiker, wo man von ca. Februar bis November genussvoll Radwandern kann.  Für Rennradfahrer gibt es vor allem auf Sizilien, Sardinien und in der Toskana günstige Bedingungen. Die italienischen Alpen – insbesondere die Dolomiten - sind für Mountainbiker wie für Rennradfahrer ein Eldorado. Aber auch der Apennin bietet tolle Voraussetzungen für radsportliche Herausforderungen.

Fahrradrouten in Kroatien

Kroatien hat begonnen, ein Fahrradrouten-Netz entlang der Küste auszubauen. Die Kombination Radtour mit Badeurlaub ist für viele eine reizvolle Verbindung. Bei den organisierten Radreisen bieten verschiedene Radreiseveranstalter ganz besonders verlockende Genießerangebote: Rad und Schiff (speziell in der Kvarner Bucht und Istrien) ist die Kombination, die sowohl Bewegung als auch Erholung und mediterranes Flair garantiert. Saison für das Inselhüpfen ist bis einschließlich Oktober.

Radfahren in Griechenland

Für die Kombination Fahrrad und Schwimmen bietet die griechische Inselwelt, z. B. Kykladen, Thassos, und Samos/Ikaria ideale Bedingungen sowohl für MTB-Touren als auch fürs Radwandern. Beste Reisezeit ist von April-Juni sowie September-Oktober. Der Hochsommer ist nur für hitzefeste Menschen zum Radfahren geeignet. Die Winter sind mild und durchaus fürs Radfahren geeignet. Wenn man Pech hat, kann man allerdings auch mal eine längere Regenperiode erwischen. Aufgrund der guten Fährverbindungen zwischen den Inseln kann man sich seine individuelle Inselhüpftour zusammenstellen.

 
Spezielle Rubriken: Mountainbike-Reisen (Pauschalangebote von Spezialveranstaltern, auch für Fahrtechnik-Seminare) -  Fahrradurlaub (Thementouren weltweit) - Radsportreisen weltweit - Radreisen Deutschland (rund 200 Angebote in allen Bundesländern) –  Radreisen SpanienRadrouten für Radwanderer (beliebte Routen in allen Bundesländern) -  Radtouren-Spezialseite (Beschreibungen für beliebte Fahrradtouren, Bike- und Rennradrouten) -  Radwanderführer (die beliebten Spiralos). Allgemeine Hinweise zu Radrouten - markante Merkmale von Thementouren, Flußtouren, Fernradwegen.