Fahrrad-Weltreisen


Tilmanns erste Weltreise

Wie alles begann

Ich habe während einer Autofahrt in den Wüstengebieten Australiens einen Tourenradler getroffen. Bis dahin war es mir nicht bekannt, dass es Leute gibt die Ihre Energie durch die Fortbewegung auf einem Fahrrad verschwenden und mit Sack und Pack durch die Länder ziehen. Meine Gedanken ordneten diese Toureros eher als verrückte, wahnsinnige oder im besten Fall ziellose Exoten ein. Wie gesagt, bis zu dem Tag an dem ich Jean Pierre in der Wüste getroffen habe. Ruhig mit funkelnden Augen und einer unglaublichen Ausstrahlung stand er am Straßenrand neben seinem "maßgeschneidertem Randonneur". An diesem Tag wurde mein Leben über den Haufen geworfen. Nach unserer Begegnung war mir bewußt, dass ich wenigstens mal eine kleine Tour probieren möchte. Der Zufall hat es gewollt, dass wir uns nach 7 Monaten wieder getroffen hatten. Diesmal bei einem australischen BBQ in der Stadt Darwin im Norden.

Zwei Jahre später war es dann soweit. Jetzt wollte ich es wissen, ob man durch das Radfahren verrückt oder wahnsinnig wird. Ich kaufte mit Jean Pierre's Hilfe einen Edelrandonneur für die unglaubliche Summe von 800 australischen Dollar (damals DM 2.700 - ein absolutes Vermoegen). Diese Summe hatte ich normalerweise nur in gebrauchte Autos investiert. Allerdings fühlte ich mich gar nicht so schlecht dabei. Ich wollte meinen Lebensstil verändern. Ich brauchte kein Auto mehr, meine Lebensversicherung war nur eine Belastung, der übliche Job als Konditor hing mir zum Hals heraus. Es war Zeit, etwas Neues zu unternehmen. Dass ich als stolzer Randonneurbesitzer gleich nach Ablauf meines viermonatigen Arbeitsvertrag in der Antarktis mit dem Fahrrad aufgebrochen bin, um die Welt zu "erfahren" war ja eigentlich gar nicht geplant. Mein Aufenthalt in der Antarktis hat sicher dazu beigetragen die Welt in der ich lebe, von einer anderen Perspektive zu sehen und so begann nach meiner Rückkehr aus der Antarktis in Neuseeland meine erste Reise mit dem Fahrrad. Schritt für Schritt, Tritt für Tritt fuhr ich von kürzeren Tagesetappen hinein in die Welt der Verrückten und Exoten. Easy und unbekümmert von Etappe zu Etappe von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz, um die nötige Kohle zu verdienen. Vorbei an herrlichen Stränden in Australien hoch nach Indonesien, durch Malaysia und Indien. In Indien verbrachte ich 18 Monate und fuhr über 12.000 km vom südlichsten Teil des Landes bis zu den höchsten Bergen der Welt. Begegnungen mit Sadhus und Menschen die sich größer als Götter fühlten aber ärmer als Bettler waren. Gefesselt durch die Ansichten, Aussichten und Einsichten zog es mich weiter durch Pakistan und den Iran. Dort wurde ich von islamischen Freiheitskaempfern beinahe erschossen. Knapp am Tod vorbei fuhr ich dann weiter in die Türkei und durch Griechenland bis in den Norden Europas. Am Nordkap von Spitzbergen ging meine erste, längste und schönste Fahrradtour zu Ende. Ich hatte eine tolle vierjährige und 55.000 Kilometer lange Lehrzeit absolviert.

Mehr erfahrt Ihr auf meiner Homepage - Tilmann Waldthaler
 

Buchempfehlungen

  Sieh diese Erde leuchten - in seinem neuesten Buch berichtet Tilmann Waldthaler über 30 Jahre als Fahrradabenteurer. Mehr als ein Radbuch, mehr als ein Roadbook - eine wunderbare Liebeserklärung an die ganze Welt..

Übersicht alle Fahrrad-Bücher
 

 

Spezielle Rubriken: Fahrradurlaub (Thementouren) - Radsportferien - Mountainbike Reisen - Rennradreisen - Radwandern Deutschland  - Infos zu MTB-Touren in Europa und weltweit - Radfernwege - Radrouten - Fahrradliteratur - Radreisen Deutschland – Radreisen Frankreich - Radreisen Italien - Radreisen Spanien - Radreisen Polen - Radfahren Deutschland – Fahrradurlaub Deutschland - Radtouren Deutschland - Bikereisen - Radsportreisen - Radwanderkarten das komplette Programm der BVA - Fahrradbücher für Radtouren und Fahrradtechnik - Die praktischen Spiralo- Radwanderführer -  Bett und Bike fahrradfreundliche Unterkünfte in Deutschland und Österreich - ADFC Regional Fahrradkarten - Radtourenkarten - List All - Hinweise für den Urlaub in Thüringen. Ein Partnerprojekt von Rad-Reise-Service ist Radreisen-net.de  Wellnessreisen/Kurzurlaub in Deutschland

Kurzinfo: Weltreise per Rad - von der Antarktis nach Neuseeland. Auf derselben Fahrrad-Weltreise kam Tillmann W. auch nach Afrika und Asien. Allein in Australien und Indonesien verbrachte der Weltreisende 18 Monate und legte dabei 12.000 km zurück. Nach 55.000 km war die erste Fahrradweltreise von Tilmann W. am Nordkap zu Ende. Auf derartige Weltreisen sollte man sich in jedem Fall gut vorbereiten und neben der eigentlichen Planung auch einige Eventualitäten einkalkulieren. Damit aber die Vorbereitung nicht nur aus Organisieren besteht, sondern auch schon einen positiven Vorgeschmack bietet, sollten Sie zwischendurch immer mal wieder einen süchtig machenden Blick in Reisereportagen und in Bildbände werfen, beispielsweise die Südafrika Bildbände

Beliebte Radwege in Deutschland: Donauradweg – vom Schwarzwald Richtung Westen bis ins Schwarze Meer.  Elberadweg – die Mündung ist bei Hamburg in der Nordsee, die Quelle in der Tschechischen Republik. Rheinradweg – vielseitiger Flussradweg mit attraktiven Landschaften und sehenswerten Großstädten. Der Maintalradweg –  attraktive Ost-West-Route mit vielfältigem Gastgewerbe. Weserradweg und Altmühltalradweg sind Kassiker unter den Fluss-Radwegen.Der Bodenseeradweg – verbindet auf seiner Route entlang des See-Ufers Deutschland mit Österreich und der Schweiz. Der Ostseeküstenradweg verläuft haüfig in Küstennähe und bezieht viele attraktive Bade-Orte ein. Der Lahntalradweg ist klein aber fein. Familienfreundlich, weil überwiegend flach führt der Fuldaradweg durchs hessische Mittelgebirge. Für Weinkenner und Feinschmecker ist der Moselradweg ein kleines Paradies. Flussradwege in Österreich: Salzkammergut-Radweg - 345 km durch das Bundesland Oberösterreich. Tauernradweg entlang der Flußläufe Saalach, Salzach und Inn. Drauradweg - 366 km durch Tirol und Kärnten. Ennsradweg - 250 km durch Steiermark, Oberösterreich und Salzburg. Murradweg - von den Alpen durch die Steiermark. Inntalradweg - 530 km von Maloja (Schweiz) bis Passau (Deutschland).