Trekkingbikes Citybike Reiserad im Vergleich


Charakteristische Merkmale der wichtigsten Radtypen für Alltag und Touren


Touringrad/
Trekking-Bike

Reiserad/ Randonneur

City-Bike

Touren-/ Hollandrad

Schaltung

Bei den meisten Fabrikaten kann zwischen verschiedenen Naben-, Getriebe und Kettenschaltungen bis zu 33 Gängen ausgewählt werden.

Bei den meisten Fabrikaten kann zwischen verschiedenen Kettenschaltungen bis zu 33 Gängen ausgewählt werden.

Üblich sind Nabenschaltungen mit 3 bis 9 Gängen. Bei anspruchsvollen Modellen gibt es auch 11- und 14-Gang-Naben.

Drei- oder Fünfgang-Nabenschaltung. Teilweise auch nur Freilaufnaben ohne Schaltung.

Federung

Es gibt Bauarten mit gefederter Vorderradgabel und mit "starrer Gabel. Gefederte Sattelstützen sind eine Komfort-Option. Varianten, bei denen auch das Hinterrad gefedert ist, sind eher selten.

Federsysteme sind nicht üblich.

Eine gefederte Vorderradgabel ist häufig anzutreffen.  Zusätzlich werden oft gefederte Sattelstützen verwendet. Varianten, bei denen auch das Hinterrad gefedert ist, sind eher selten.

Federsysteme sind bei den klassischen Bauarten nicht üblich, bei modernen Bauarten werden teilweise Modelle mit Federgabeln angeboten.

Radgröße

Überwiegend 28 Zoll Räder, manchmal auch 26 Zoll.

28 Zoll Räder sind weit verbreitet. Teilweise wird auch 26 Zoll angeboten.

Üblich sind 26 Zoll Räder.

Es werden sowohl Modelle mit 26 Zoll als auch mit 28 Zoll Rädern angeboten.

Sitzposition

Moderat.

Moderat bis sportlich.

Komfortorientiert.

Komfortorientiert.

Lenkerbauart

Multifunktionslenker sind weit verbreitet. Teilweise kommen auch MTB-Lenker mit Bar Ends (aufgesetzte Lenker-Endstücke) zum Einsatz.

Üblicherweise finden Rennlenker Verwendung. Teilweise auch Touren- oder MTB-Lenker mit Bar Ends.

Meist geschwungene Form ähnlich " alte Tourenlenker".

Touren- oder Hollandlenker.

Beleuch-

tungsanlage

Hochwertige Anlagen sind bei Markenfabrikaten Standard.

Hochwertige Anlagen sind bei Markenfabrikaten Standard.

Hochwertige Anlagen sind bei Markenfabrikaten Standard.

Hochwertige Anlagen sind bei Markenfabrikaten Standard.

Anmerkungen

Trekkingräder sind in Deutschland überaus populär. Entsprechend groß ist das Angebot.  Billigangebote mit regulärem Neupreis unter 500 Euro sind nicht empfehlenswert.

Robust, langlebig, wartungsarm. Relativ geringes Gewicht. Kann sowohl sportlich als auch moderat ausgelegt werden.

Viele Hersteller bieten Rahmen mit niedrigem Einstieg. Rücktrittbremsen sind häufig als Option oder als dritte Bremse verfügbar.

Am Hinterrad kommt bei klassischen Modellen üblicherweise die Rücktrittbremse zum Einsatz. Relativ hohes Gewicht.

Eignung

Gleichermaßen für Alltag und Reisen, für Kurz- und Langstrecken geeignet. Je nach Bauart komfortabel oder sportlich.

Auf großen Touren mit viel Gepäck ist das Reiserad in seinem Element.

Für komfortorientiertes Fahren auf Kurzstrecken und für kleine Radausflüge.

Für komfortorientiertes Fahren auf Kurzstrecken und für kleine Radausflüge.

   Kaufempfehlungen>> für Trekkingbikes
   Ratgeber Trekkingbike
   Grundlegende Hinweise zur Rahmengröße, Sitzposition usw. finden Sie unter Ergonomie>>
 

 

Kurzinfo Trekkingbikes: Trekkingbikes sind Multitalente. Sie eignen sich für kurze und große Radtouren ebenso wie zum Einkaufen und für den Weg zur Arbeit. Trekkingbikes gibt es in vielen Ausführungen – mal mehr komfortabel, mal mehr sportiv. Trekkingräder zeichnen sich grundsätzlich durch hohe Funktionaliät aus. Üblicherweise sind Trekkingräder entsprechend der StVZO ausgestattet und verfügen über Lichtanlage, Schutzbleche und Gepäckträger.