Saar-Oster-Höhen-Radweg

Diese West-Ost-Achse verbindet den Saar-Radweg bei Saarlouis mit dem östlichen Abschnitt des Saarland-Radweges. Die Route verläuft über Höhenzüge im Landesinnern und durchquert das schöne Ostertal.

Start ist am Saarufer in Saarlouis. Die Stadt wurde als Festungsstadt gebaut und die Gestalt der ehemaligen Festungsanlagen sind heute noch in den Grünanlagen des Stadtparks zu erahnen. Ab Saarwellingen steigt die Route sanft an. Das Wildfreigehege des Naherholungsgebietes Wolfsrath mit seinem Abenteuerspielplatz und seinen Dam- und Rotwildgehegen ist ein ruhiger Platz für eine Rast, nachdem die Betriebsamkeit des Saartals hinter einem liegt. Im weiteren Routenverlauf wechseln sich landschaftlich reizvolle Streckenabschnitte mit urbanen Abschnitten ab. In der idyllisch am Waldrand gelegenen Brauerei im Hofgut Großwald wird seit 150 Jahren das süffige Großwald-Bier gebraut. Vom Hofgut bietet sich ein weiter Blick über die Anhöhen des Köllertals. Über einen steilen Anstieg führt der Weg ins Ill-Hügelland, wo sich von vielen Aussichtspunkten aus die wunderschöne Kulturlandschaft genießen lässt. Im alten Bergmannsdorf Hüttigweiler ist eine Pfarrkirche im neoromanischen Stil und der Rosengarten, in dem über 2500 Rosen in fünfzig Arten bewundert werden können, sehenswert. In Marpingen kreuzt der Saar-Nahe-Höhen-Radweg, auf dem man über die ehemalige Römerstraße in Richtung Norden direkt zum Bostalsee gelangt. In östlicher Richtung führt der Radweg hinab ins Bliestal nach St. Wendel. Besonders sehenswert ist die Wendalinusbasilika, die im spätgotischen Stil Mitte des 14. Jahrhunderts erbaut wurde. Im Wendelinuspark befinden sich Golfplätze, Skateranlagen, ein Sportparcour sowie Robinson Wellfit. St. Wendel hat sich international einen Namen durch hochkarätige Rad- und Motorsportveranstaltungen gemacht. Der letzte Streckenabschnitt ist ein landschaftlicher Höhepunkt der Tour. In Dörrenbach trifft die Route schließlich auf den Saarland-Radweg. Eine Verlängerung der Tour empfiehlt sich in nördlicher Richtung durch das idyllische Ostertal mit seinem heute größtenteils wieder natürlichen Bachlauf.

Kartenansicht

Details

Länge der Tour 64 km
Land Deutschland
Region Saarland
Geeignet für
Touren-, Trekking-, Reiserad
Kartenmaterial (Onlineshop)

Besondere Merkmale

  • Sportlich ambitionierte Tour
  • Flussradweg
  • Tour/Route mit besonderen kulturellen Höhepunkten
  • Faszinierende Landschafts-/Naturimpressionen

Bundesland / Region

Im Saarland treffen sich Schwarzwälder Hochwald, das lothringisch-pfälzische Schichtstufenland mit seinen fruchtbaren Gaulandschaften an Saar, Mosel und Blies sowie das Nahe-Bergland. Allesamt Hügellandschaften von außergewöhnlichem Reiz. Erleben Sie anmutig wechselnde Landschaften auf idyllischen Touren. Warum also in die Ferne schweifen, wenn man all das im Saarland finden kann?

Höhenprofil/Schwierigkeitsgrad

Auf der Strecke müssen einige Höhen, teils sanft, teils steil, überwunden werden: 550 m aufwärts, 450 m abwärts

Sehenswürdigkeiten

Saarlouis Kasematten. Vauban-Insel. Püttlingen Uhrenmuseum. Segelflugplatz Marpingen. St. Wendel mit Wendalinusbasilika. Museum für Volkskunde

Gastronomie

In mehreren Orten entlang des Radweges sind gastronomische Einrichtungen als Rastpunkt möglich.

Kartenmaterial

- ADFC Regionalkarte Saarland
- ADFC Radtourenkarte Nr. 19 Saarland-Mosel

Kartenmaterial (Onlineshop)

Ausschilderung

Das landesweit einheitliche und leicht verständliche Beschilderungssystem bietet einen Service für alle Radfreunde. Sie folgen grünen Schildern mit Radsymbol und farbigem Routen-Logo.
Der Saar-Oster-Höhen-Radweg hat ein rotes Logo. Entlang der Route finden Sie zahlreiche Infotafeln, die Ihnen mit detaillierten Kartenausschnitten die Orientierung erleichtern. Ein Höhenprofil zeigt an, ob es auf der weiteren Strecke bergauf oder bergab geht. Damit Sie auch die Umgebung rechts und links des Radweges kennenlernen, erfahren Sie auf dreisprachigen Infotexten viel Wissenswertes.

Anschluss-, Erweiterungsoptionen

> Es besteht die Möglichkeit, den Radweg in den Saarland-Radweg und Saar-Radweg zu integrieren.
> Mit dem Köllertal-Radweg und einem Teil des Saar-Radweg (Völklingen - Saarlouis) kann eine Rundtour gefahren werden.

Anreise

Das Saarland ist sehr gut zu erreichen:
> Mit dem Auto: A1 (Koblenz-Trier-Saarbrücken) und A6 (Mannheim-Kaiserslautern-Saarbrücken) und A8 (Luxemburg-Saarlouis-Saarbrücken)
> Mit der Bahn: Strecken Koblenz-Trier-Saarlouis, Mannheim-Kaiserslautern-Saarbrücken-Saarlouis und Mainz-Bingen-St.Wendel-Saarbrücken-Saarlouis. Bahnhof Saarlouis bzw. bei Startpunkt St. Wendel Bahnhof St. Wendel
Auto: A 8 Ausfahrt Saarlouis bzw. bei Startpunkt St. Wendel A 1 Ausfahrt Theley, dann in Richtung St. Wendel.

Besonders geeignete Startorte mit günstigen Verkehrsanschlüssen

Der Weg führt von Saarlouis nach St. Wendel und kann auch in entgegengesetzte Richtung gefahren werden. Bei Städte sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Öffentlicher Nahverkehr

www.vgs-online.de - www.bahn.de

Tourist-Infos

Weiterführende Informationen zur Route zum Fahrradservice und zu Unterkünften erhalten Sie bei:
Tourismus Zentrale Saarland
Franz-Josef-Röder-Straße 9
66119 Saarbrücken
Tel. 0681 / 9 27 20 0
Fax. 0681 / 9 27 20 40

Kartenansicht

2 Mountainbiker am Gardasee

Machen Sie mit

Haben Sie eine Lieblings-Radtour, eine Rennradroute oder eine MTB-Tour, die Sie gern einem größeren Publikum vorstellen würden? Dann tragen sie diese doch einfach bei uns ein.

 

zur Anmeldung

 

Spezielle Rubriken:  Radwanderführer für deutsche Radwege und Radrouten, spiralgebunde Ausführung - Radwanderkarten ADFC Regional- und Radtourenkarten für alle wichtigen Fahrradregionen in Deutschland - Fahrradliteratur - Fahrradbücher - Übersicht Radfernwege in Deutschland (Flußradwege und anspruchsvolle Bergtouren) - Europäische Radrouten - Radwandern Deutschland - Radsportferien (organisierte Touren fürs Rennradfahren) - Mountainbike Reisen in Deutschland und weltweit -  Fahrradurlaub  -  Rennradreisen - Mountainbiketouren / Mountainbikerouten - Bikehotels