Spreeradweg - Radtour von der Quelle nach Berlin

Der Spreeradweg führt durch abwechslungsreiche Landschaftsformen mit einzigartigen Kulturlandschaften wie dem Spreewald und dem Oberlausitzer Land. Neben Wald- und Wiesenlandschaften gibt es auch Regionen, die durch Heide und Teiche geprägt sind. Zahlreiche interessante Städte befinden sich auf der Spree-Radroute - da sollten Sie sich Zeit für ausgiebige Besichtigungen nehmen. Der Radweg verläuft zum Teil in Ufernähe der Spree, manchmal aber auch auf kleinen, verkehrsarmen Nebenstraßen. Ein kleiner Teil der Strecke ist unbefestigt (Feld- bzw. Waldwege).

Streckenplan Bike-Unterkünfte zu dieser Tour

Details

Länge der Tour 410 km
Land Deutschland
Region Brandenburg
Geeignet für
Touren-, Trekking-, Reiserad
Reise-Angebote zu dieser Tour
Kartenmaterial (Amazon)

Besondere Merkmale

  • Genießertour mit leichten bzw. moderaten Anforderungen
  • Fernradweg
  • Flussradweg
  • Städtetour bzw. Stadtführung per Rad
  • Faszinierende Landschafts-/Naturimpressionen

Bundesland / Region

Die Spree entspringt weit im Osten nahe der polnischen und tschechischen Grenze in Sachsen. Der Radweg führt durch die Oberlausitzer Hügel- und Teichlandschaft, die Muskauer Heide und Niederlausitz, um schließlich auf seinem Weg Richtung Berlin den Spreewald im Budesland Brandenburg zu durchqueren. Der Spreeradweg führt hier durch eine Region, deren Bewohner sorbischen Ursprungs sind. Der Charme der sorbischen Kultur ist auch heute noch spürbar.

Höhenprofil/Schwierigkeitsgrad

Der erste Abschnitt der Radroute, etwa bis Bautzen führt durch hügeliges Gelände mit einigen moderaten, auf den ersten Kilometern auch ein paar steilere Steigungen. Danach ist die Strecke nur noch leicht hügelig bis eben und leicht zu radeln.

Sehenswürdigkeiten

Im Oberlausitzer Bergland kann man noch die charakteristischen Umgebindehäuser finden, die eine in dieser Region typische Fachwerkbauweise ist. Bautzen mit seiner 1000-jährigen Geschichte ist das kulturelle Zentrum der Sorben, hier ist die mittelalterlichen Befestigungsanlage mit Stadtmauern, Bastionen, Türmen sehenswert. An der weiteren Strecke liegen kleinere Städte wie Spremberg, Lübben, Beeskow und Fürstenwalde mit gut restaurierten Innenstädten, die zum Bummeln einladen.
Die größte Stadt am Spreeradweg ist Cottbus, hier kann man u.a. den bekannten Jugendstil-Theaterbau von 1908 und die Gärten von Fürst Pückler bewundern.

Sonstiges

An der Talsperre Spremberg kann man eine Pause zum Baden einlegen. Zwischen Klix und Uhyst durchquert der Spreeradweg ein Biosphärenreservat. Hinter Cottbus folgt das Peitzer Teichgebiet mit seiner berühmten Karpfenzucht. Im Spreewald, wo sich der Fluss in viele Kanäle und Wasserläufe aufteilt, zeigt sich eine einzigartige Wasserlandschaft und man kann vom Fahrradsattel in einen der typischen Spreewaldkähne steigen, die wie die venezianische Gondel "gestakt" werden.

Kartenmaterial

bikeline-Radtourenbuch und Karte „Spree-Radweg - Von der Quelle nach Berlin“, Verlag Esterbauer GmbH

Kartenmaterial (Amazon)

Ausschilderung

Die Radroute ist durchgängig mit dem Spreeradweg-Logo ausgeschildert, dass Spree und Brandenburger Tor darstellt.

Teilabschnitte

Beginnt man die Radtour erst in Bautzen und fährt Richtung Berlin, umgeht man die größten Steigungen.

Anschluss-, Erweiterungsoptionen

Bei Halbendorf gibt es die Möglichkeit, auf den Froschradweg einzubiegen, in Lübbenau schließt der Gurkenradweg an. Diese beiden Rundwege sind jeweils ca. 250 km lang.

Besonders geeignete Startorte mit günstigen Verkehrsanschlüssen

Die Spreequellen, die an den drei Ortschaften Ebersbach, Neugersdorf und Walddorf liegen, sind mit der Bahn gut zu erreichen. Sie liegen alle an der Strecke Dresden-Zittau, auf der ca. alle zwei Stunden ein Zug mit Fahrradmitnahme verkehrt. Cottbus und Bautzen sind ebenfalls gut an das Bahnnetz angeschlossen.

Streckenplan Bike-Unterkünfte zu dieser Tour

Stichwort:

Der Spree-Radweg führt durch Sachsen und Brandenburg. Radfahren entlang der Spree auf einem abwechslungsreichen Fernradweg. Der Spree-Radweg hat ein weitgehend flaches Streckenprofil. Der Spree-Fahrradweg ist mit einem eigenen Logo ausgeschildert. Die Spree-Radroute besteht aus eigenständigen Radwegen, Wirtschaftswegen und ruhigen Nebenstraßen. Radwandern Spree - beschauliche Landschaften, die vom Fluss und Seen geprägt ist - ideal für beschauliches Radwandern. Spreeradroute - Fernradweg von der polnisch-tschechischen Grenze bis Berlin. Radweg Spree entlang des Flusslaufs - ideal für Hobbyradler. Radfahren Spree durch Niederlausitz und Oberlausitz. Spree-Radtour, Fahrradfahren Spreewald und Oberlausitz. Spreewald-Radweg durch die Bundesländer Sachsen und Brandenburg. Spree-Radtouren auf dem gut ausgebauten Radfernweg. Spreewaldradweg - Radfahren von der Quelle zur Mündung. Der Radweg Spree hat eine gute Infrastruktur fürs Radfahren. Empfehlungen für Spreewald-Radtouren mit Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Kartenmaterial, Reiseveranstaltern und weiteren Serviceleistungen.

Hinweis: Diese Tourenbeschreibung wurde von der rad-reise-service.de - Redaktion verfasst. Alle Rechte an Text und Bildern liegen beim Portalbetreiber.

2 Mountainbiker am Gardasee

Machen Sie mit

Haben Sie eine Lieblings-Radtour, eine Rennradroute oder eine MTB-Tour, die Sie gern einem größeren Publikum vorstellen würden? Dann tragen sie diese doch einfach bei uns ein.

 

zur Anmeldung

 

Spezielle Rubriken:  Radwanderführer für deutsche Radwege und Radrouten, spiralgebunde Ausführung - Radwanderkarten ADFC Regional- und Radtourenkarten für alle wichtigen Fahrradregionen in Deutschland - Fahrradliteratur - Fahrradbücher - Übersicht Radfernwege in Deutschland (Flußradwege und anspruchsvolle Bergtouren) - Europäische Radrouten - Radwandern Deutschland - Radsportferien (organisierte Touren fürs Rennradfahren) - Mountainbike Reisen in Deutschland und weltweit -  Fahrradurlaub  -  Rennradreisen - Mountainbiketouren / Mountainbikerouten - Bikehotels