Bikepacking: Der freie Reisetrend


Auch wenn die aktuelle Reisesituation eingeschränkt ist, planen viele Menschen ihre Unternehmungen für Spätsommer oder Herbst. Bei aller Unsicherheit, ab wann Flüge oder Züge wieder wie gewohnt unterwegs sind, rückt das Fahrrad als Fortbewegungsmittel stärker in den Vordergrund. Mit Bikepacking setzt sich vor allem bei jungen Leuten ein umweltfreundlicher Reisetrend durch, mit dem Sie fernab der Touristenhochburgen echte Entspannung genießen.

Was macht Bikepacking zur besonderen Individualreise?

So beliebt Pauschalreisen als All-Inklusive-Angebot auch sind – für viele Reisende steht der persönliche und freie Charakter der Reisegestaltung im Vordergrund. Bei aller Freude an echten Individualreisen gehört für viele die freie, aktive Tagesgestaltung zu einem gelungenen Urlaub einfach dazu. Mit diesen Vorlieben ist das Bikepacking geradezu ideal.

Touren im Bikepacking können vor der eigenen Haustüre oder in einem anderen Reiseland starten. Bevor Sie sich hier wie gewohnt für einen Mietwagen entscheiden, steigen Sie auf ein gemietetes Rad und statten sich mit allem aus, was Sie zum Überlegen unterwegs benötigen. Mit Rucksack, Schlafsack, Campingkocher und mehr haben Sie alle Freiheiten, Ihre Tage zu gestalten und Ihren Kurs zum nächsten Reiseziel einzuschlagen.

Wo Sie übernachten, ist Ihnen frei überlassen. Offenes Zelten unter freiem Himmel oder der Besuch von Campingplätzen sind der Standard. Natürlich darf es zwischendurch auch mal die Nacht in einem Hotel sein, wenn Sie sich einen kleinen Luxus gönnen möchten. Es empfiehlt sich, bei der Routenplanung die Verfügbarkeit von Campingplätzen zu prüfen. Schließlich ist das offene Schlafen in ungesicherter Natur nicht jedermanns Sache.
 

Tolle Reiseziele in Deutschland und weltweit entdecken

Wie reizvoll Deutschland für Fahrradfahrer ist, wissen regelmäßige Besucher unseres Portals nur zu gut. Entsprechend können Sie sich viele attraktive Bikepacking-Reisen innerhalb unseres Landes zusammenstellen. Gerade in touristischen Regionen wie dem Bayrischen Wald oder entlang der Mosel fällt es nicht schwer, einige Tage hintereinander Campingplätze anzusteuern oder tolle Spots zum Zelten in freier Natur zu finden.

Gleiches gilt für unsere direkten Nachbarländer. Vor allem Frankreich hat seinen landschaftlichen Reiz für das Bikepacking, während Sie in den Niederlanden von einer Vielzahl verfügbarer Campingplätze profitieren. Entscheiden Sie nach persönlichem Geschmack, wie viel Sie von der Reise im Vorfeld konkret planen möchten. Ein Netzwerk aus Zeltplätzen und anderen Übernachtungsmöglichkeiten zu kennen, nimmt Ihnen schließlich nichts von der täglichen Reisefreiheit.
 

Varianten des Bikepackings für jedes Alter

Ob deutsche Alpen, die osteuropäische Donau oder das Outback in Australien – weltweit finden Sie attraktive Ziele für das Backpacking mit dem Rad. Gerade junge Leute, die bewusst und ökologisch unterwegs sein möchten, entscheiden sich gerne für diese Reiseform. Mit steigendem Alter ist das tägliche Radeln zwar beliebt, für die Nacht darf es jedoch etwas mehr Komfort als das Zelten unter freiem Himmel sein.

Hier bieten sich Alternativen wie Bett and Bike an, für die Sie auf unserem Portal passende Ausflugsziele und Reiseideen finden. Viele Hotels und Pensionen sind bewusst auf Gäste eingestellt, die nur eine Nacht bleiben und hiernach auf zwei Rädern weiterreisen. Ein sicheres Abstellen der Räder über die Nachtstunden ist Ihnen in diesen Hotels zugesichert. Entsprechende Gedanken über die Sicherheit müssen Sie beim Bikepacking in freier Natur natürlich selbst anstellen.