Fahrräder und Zubehör: Trends & Specials

Interessante Trends, Innovationen und außergewöhnliche Leistungen bei Fahrrädern, Shops und beim Zubehör

Digitale Fahrradtechnik - das vernetzte Fahrrad

Auch die Fahrradbranche wird von der "digitalen Revolution" aufgemischt: Mechanische Bauteile werden von elektronischen abgelöst. Die Nachfrage nach digitalen Assistenz- und Servicefunktionen steigt. Für den Nutzer stellen sich viele Fragen: Welchen Nutzen, welche Probleme bringt das? Das total vernetzte "Google-Bike" ist keine Utopie, sondern eher eine Frage der Zeit weiterlesen...
 

Zahnriemenantrieb - Alternative für die Kette

Sauber und wartungsarm: Das sind die Hauptargumente für den Zahnriemenantrieb. Das lästige Reinigen und Ölen/Fetten der Fahrradkette fällt weg, Rosten unmöglich. Auch der Wirkungsgrad ist nur geringfügig schlechter. Da Riemenantriebe Ihre Praxistauglichkeit nachgewiesen haben, gibt es etliche Fahrradhersteller, die ausgewählte Modelle damit ausrüsten. Im wesentlichen sind es City, Lasten-, Trekking-, Urban- und E-Bikes, die mit der Riementechnik ausgestattet werden. Auch für bestimmte Nutzergruppen von Mountainbikes ist der Riemen interessant. Die Technik ist für alle marktüblichen Naben- und Getriebeschaltungen verfügbar.
 

Elektro-Fahrrad - Turboeffekt aus dem Akku

Mit Leichtigkeit über Berge und gegen den Wind ist das Motto beim Elektro-Fahrrad. Ein Elektro-Fahrrad ist aber auch nützlich, um Leistungsunterschiede auszugleichen und die Reichweite gegenüber normalen Fahrrädern zu vergrößern. Kein Wunder, dass das  Elektro-Fahrrad eine große Faszination ausübt. Die Modelle von Markenherstellern befinden sich auf hohem Qualitätsniveau. Neben Trekkingrädern und Citybikes, werden auch Mountainbikes, Rennräder, Lastenräder und sogar Klapp-Fahrräder als Elektro-Fahrrad angeboten. Grundsätzlich gibt es die Unterscheidung zwischen Pedelecs und Elektro-Mofas. Detaillierte Informationen, Kaufberatung, Kaufempfehlungen und Praxiserfahrungen finden Sie in unserem Elektrofahrrad-Ratgeber 
 

Fitnessbikes / Gravelbikes - Alternative für sportlich Ambitionierte

Die noch relativ neue Fahrradgattung gibt es in verschiedenen Bauarten, die für schnelles Fahren auf Asphalt oder auch auf schlechten Wegstrecken geeignet sind. Fitnessbikes sind das ideale Gefährt für sportlich orientierte Freizeitradler. Fitnessbikes sind Fahrräder, die einfach Spaß machen, sportlich aussehen und mit geringem Gewicht sowie hoher Funktionalität zu überzeugen wissen. Obwohl manche Bauteile von Rennrädern, Trekkingbikes und Mountainbikes stammen, unterscheiden sich Fahrgefühl und Aussehen doch grundlegend von diesen Bauarten. Weiterlesen...
 

Reiseräder / Randonneure

Das klassische Reiserad - auch Randonneur genannt - steht zwar nicht im Rampenlicht der Fahrradwelt und es erreicht auch keine großen Marktanteile, doch für Radfahrer, die auf große Tour gehen, ist es nach wie vor das Non-Plus-Ultra. Standardausrüstung sind hochwertige Felgenbremsen und ebensolche Gepäckträger (vorn und hinten) und eine bergtaugliche Übersetzung. Die meisten Hersteller montieren Kettenschaltungen mit 3-fach Kettenblatt und 8- bis10-fach Zahnkränzen, aber auch die Rohloff Speedhub Nabenschaltung mit 14 Gängen steht bei den Top-Marken zur Verfügung Weiterlesen...
 

Die neue Art für entspanntes Radfahren

Wer ein Fahrrad mit einem Höchstmaß an Komfort und Fahrsicherheit sucht und das ganze in einem ergonomisch durchdachten Konzept mit modernem Erscheinungsbild haben will, sollte ein Scooter Bike oder Halbliegerad in Betracht ziehen. Die neuen Fahrradtypen überzeugen mit durchdachten Konzepten, hohem Verarbeitungsniveau und findigen Detaillösungen. Weiterlesen...

  

Trailerbikes / Kinderrad-Nachläufer

Trailerbikes sind die ideale Lösung um die Mobilitiät von Kindern zu ermöglichen bzw. zu erweitern. Das Kind wird sicher hinter dem Erwachsenenrad hergezogen und kann ganz nach Lust und Laune mittreten oder mitrollen.

Transporträder / Lastenräder

Pfeifen Sie beim Einkaufen auf Parkplatzprobleme und Staus - steigen Sie auf ein Lastenrad der neuen Generation um und erleben Sie, wie entspannt die Lust an der Last sein kann. Mit einem Transportrad können sowohl sperrige wie auch schwere Zuladungen sicher durch enge Wege, Fußgängerzonen usw. befördert werden. Auch für den Kindertransport eröffnet diese Fahrradgattung ungeahnte Möglichkeiten.  Vorteil im Vergleich mit einem Anhänger:  Verständigungsmöglichkeit mit dem mitfahrenden Kind und größere Wendigkeit.

Dicke Reifen statt Federung

Fahrkomfort erfordert nicht notwendigerweise aufwändige Federungssysteme. Auch mit großvolumigen Leichtlaufreifen kann man Fahrbahnunebenheiten glätten. Damit spart man nicht nur Geld und Wartungsaufwand sondern auch Gewicht. Weiterlesen...